Spiele-Test: HANS IM GLÜCK

Es war einmal… so beginnen die meisten Märchen, die wir von unseren Eltern oder unseren Erzieher*innen vorgelesen bekommen. Märchenhaft ist auch das Spiel HANS IM GLÜCK, das wir dir hier empfehlen möchten.

​​Wenn das Wetter draußen eher ungemütlich ist und man lieber Zeit zuhause verbringt, sind Brett- und Kartenspiele eine tolle Gelegenheit, sich mit Geschwistern und Familie die Zeit zu vertreiben. Wir haben in unserem Spielhaus und in unseren Kinderinfoläden einige tolle Spiele ausprobiert, die wir euch vorstellen möchten.

HANS IM GLÜCK stand 2020 auf der Auswahlliste zum Kinderspiel des Jahres.
Die Besprechung dazu kannst du hier nachlesen.

Es war einmal… so beginnen die meisten Märchen, die wir von unseren Eltern oder unseren Erzieher*innen vorgelesen bekommen. So auch bei Hans im Glück: Es war einmal ein Junge, der viele Jahre schuftete und am Ende für seine Mühe und harte Arbeit einen großen Goldklumpen von seinem Meister als Belohnung bekam. Doch da die Last des Goldklumpens zu groß für Hans ist und er sich auf der Suche nach dem wahren Glück, dem vierblättrigen Kleeblatt, befindet, braucht Hans eure Hilfe! Mit geschicktem Tauschen und einer kleinen Portion Glück könnt ihr Hans helfen, das vierblättrige Kleeblatt zu erhalten.

„Hans im Glück“ ist mit seinen leicht erklärbaren Spielregeln ein Spiel für alle. Durch geschicktes Tauschen der Goldplättchen in Pferde, dann Pferde in Schweine, Schweine zu Gänsen und schlussendlich die Gänse in das Kleeblatt, helft ihr Hans und bekommt währenddessen ein gutes Bauchgefühl für den Tauschhandel. Gemeinsam könnt ihr eure eigene Version des bekannten Märchens schreiben und wer als erstes das Kleeblatt erhält und somit sein Märchen abschließt, hat das Spiel gewonnen!

Das Spiel geht schnell, so dass man es auch mal zwischendurch spielen kann. Es ist eine gute Mischung aus Glück und Taktik, und wenn man mal verloren hat, gibt es eben gleich nochmal die Chance auf eine Revanche.

Hier kannst du dir anhören, was den Kinder vom Spielhaus am Westkreuz an dem Spiel HANS IM GLÜCK SO GUT GEFÄLLT:

  • für 2-4 Spieler*innen
  • empfohlen ab 6 Jahren
  • Eine Spielrunde dauert etwa 10 Minuten
  • Verlag: Haba
  • Autor: Peter Wichmann

Der Spieltisch ist wie folgt aufgebaut:

  • In der Mitte liegen alle Plättchen in der richtigen Reihenfolge nebeneinander:
    Gold, Pferd, Schwein, Gans, Kleeblatt.
  • Neben den Blättchen liegen beide Würfel.
  • Alle die mitspielen bekommen zum Start sechs Goldplättchen ausgeteilt.

So wird gespielt:

  • Wenn du an der Reihe bist, würfelst du mit dem roten Würfel.
  • Danach legst du genau die gewürfelte Augenzahl als Plättchen auf den Stapel in der Mitte ab.
    Wichtig: Du darfst nur Plättchen von einer Sorte ablegen, also nur Gold, oder nur Schweine und so weiter.
  • Jetzt würfelst du mit dem blauen Würfel. Die jetzt gewürfelte Augenzahl darfst du vom nächsten “besseren” Stapel nehmen.
    Beim Beispiel im Bild siehst du: 2 Gold wurden abgelegt (roter Würfel), 3 Pferde (blauer Würfel) wurden genommen.
  • Wenn du nicht tauschen kannst oder möchtest, musst du zwei Goldplättchen aus der Mitte nehmen.
  • Dann kommt der nächste Spieler dran.

So geht das Spiel reihum weiter, bis es ein Spieler schafft, das Glücksblatt einzutauschen.

Bei diesem Tausch ist die Augenzahl auf dem blauen Würfel nicht zu beachten, da es nur ein Kleeblatt im Spiel gibt!

Schafft ihr es Hans zu seinem glücklichen Ende zu verhelfen?

Ein Spiele-Tipp von KIDS, eurem KinderinformationsDienst,
getestet und gespielt von Angelina, FSJ Kultur bei Spiellandschaft Stadt.

Mehr Online-Tipps zum Basteln, Spielen, Backen, Mitmachen findet ihr HIER