Isartalbahnweg

Zu erreichen ist er über den Heinrich-Vogel-Weg/Ecke Knotestraße. Dort liegt ein einfacher Zugang und man steht schnell auf den für ihn typischen grauen Steinen, die früher unter den Gleisen lagen. Entlang des Weges gibt es viel wilde Natur und dichte Blätterdächer. Nach einer Eisenbahnbrücke (Carusoweg) mündet er in ein Waldgebiet, das tolle Spielmöglichkeiten wie Balancieren, Fangen, Verstecken und Klettern bietet. Nayla (8), Olivia (8) und Filip (9) erfinden hier spontan ein „Minigolf mit Steinen“, da es viele Löcher und Mulden gibt.