Unser Leitbild

Spiel, wie wir es verstehen

Präambel

Im Spiel entwickeln Kinder ihre eigene Persönlichkeit.

Spiel ist ein grundsätzlicher und unentbehrlicher Bestandteil jeder ganzheitlichen Entwicklung.

Im Miteinander fördert Spiel Toleranz, Empathie, Verständnis füreinander, Handlungs- und Kooperationsfähigkeit.

Besonders für Kinder ist Spiel Lebensinhalt und Kultur. Spielerisch drücken Kinder ihre Beziehung zur Welt aus. Das Spiel macht sie zu Gestaltern ihrer Umwelt.

Im Spiel werden Kinder selbst aktiv und suchen immer neue Lernerfahrungen. Spiel bildet.

Spiel ist aktive Aneignung der Umwelt. Spiel ist Orientierungshilfe für ein selbstgestaltetes Leben – nicht nur für Kinder, sondern auch für Jugendliche und Erwachsene.

Im inklusiven Spiel werden alle Kinder beteiligt und alle können etwas beitragen.

Spiel hilft Barrieren zu überwinden, zu integrieren und verbindet.

Spiel macht Spaß und bringt Lebensfreude für alle.

 

Spiellandschaft Stadt – wir schaffen Spielraum

Die Spiellandschaft Stadt e.V. hat zum Ziel, in der Stadt Spielräume zu öffnen und zu fördern. Mit unserer Arbeit wollen wir weiteren Spielraum für Kinder und Jugendliche schaffen, diesen zurückerobern, beleben und bereichern. Darüber hinaus ist uns wichtig, Akzeptanz für Spielraum, auch außerhalb der speziell dafür vorgesehenen Bereiche wie Spielplätze zu schaffen. Wir setzen uns für mehr Verständnis bei Erwachsenen für das Spiel der Kinder und Jugendlichen ein. Wir bereichern alle Altersgruppen um neue Spielerfahrungen.

Wir fördern Spielqualität und Spielvielfalt

Spielqualität bedeutet, den Kindern vielfältige Erfahrungen im Spiel zu ermöglichen und zugänglich zu machen. Dabei soll das Spielen mit allen Sinnen erlebt werden, sei es in der Natur oder mit Technik. Wir führen Projekte durch, die es Kindern ermöglichen, solche Erfahrungen mit und auch ohne uns als Pädagog*innen zu machen.

Wir unterstützen es, wenn Kinder sich einbringen

Wir fördern es, wenn Kinder bei der Planung und Gestaltung von Spielräumen und Spielaktivitäten mitmachen und begreifen die Kinder als Experten in Sachen Spiel. Sie kennen ihre Bedürfnisse am besten und können uns dabei helfen zu erkennen was sie in der Gegenwart begeistert und für die Zukunft antreibt.

Wir geben Kindern eine Lobby

Unser Ziel ist es, die Spielbedingungen stetig zu verbessern. In Gremien und in der Öffentlichkeit treten wir für die Interessen von Kindern ein. Wir verstehen uns als Sprachrohr der Kinder und machen Politik mit Spiel und für das Spiel. Durch Kooperationen und Koordination gestalten wir aktiv die Vernetzung aller, die sich für eine spielfreundliche Stadt einsetzen. Von uns initiierte und durchgeführte Modellprojekte bieten hierfür eine beispielhafte Plattform zum gegenseitigen Austausch verschiedener Interessensgruppen.

Wir sind Informationsbörse sowie Wissens- & Erfahrungsquelle

Wir informieren, unterstützen und beraten Kinder wie auch Erwachsene in Sachen „Spiel in München“. Wir organisieren einen Informationsaustausch rund ums Spiel.

Dazu setzen wir ganz unterschiedliche Mittel, Wege und Methoden ein: Kinderinformationsladen, Internet für Kinder, Kindertelefon, Informationsveranstaltungen, die Spiellandschaft Stadt Zeitung, den Veranstaltungskalender Stadtwiesel – um nur einige Beispiele zu nennen.

Wir sind Fachleute für Spiel

Um unseren Unterstützerkreis stetig zu vergrößern, führen wir zum Thema Spiel und spielfreundliche Stadt Fortbildungsveranstaltungen, Tagungen und Workshops durch.

Zusätzliche Veröffentlichungen zu gleichen Themen runden unser Angebot ab und sollen unser Wissen und Erfahrungen aus drei Jahrzenten Spiellandschaft Stadt weitertragen.

Um den Wert und die Wichtigkeit des Spielens deutlich zu machen, arbeiten wir pädagogisch qualifiziert. Dabei wirken wir auf individueller und institutioneller Ebene gleichermaßen. Die direkte Zusammenarbeit mit Kindern und deren Eltern bei unseren zahlreichen Spielaktionen dient uns als Fundament, um deren Interessen bei Institutionen und Gremien der Stadt München zu vertreten.

So waren wir u.a. an der Entwicklung des Konzepts Spielen in München beteiligt, das 1999 im Münchner Stadtrat verabschiedet wurde und aktuell fortgeschrieben wird. Unter dem folgenden Link steht die Kurzfassung des dreiteiligen Konzepts zum Nachlesen zur Verfügung.