München spielt! Spielfest am 13.10.2019

Im Rahmen des Internationalen Spiel(mobil)kongresses spielen wir an 5 spannenden Orten in München!

Spielfest “München spielt!”
Im Rahmen des Internationalen Spiel(mobil)kongress 2019 „JETZT ERST RECHT AUF SPIEL!?“

Vom 9. bis 13. Oktober 2019 findet unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dieter Reiter der Internationale Spiel(mobil)kongress in München statt. An fünf Tagen tauschen sich lokale und internationale Fachkräfte über Strategien und Konzepte aus, wie Spielräume für Kinder und Jugendliche auch zukünftig erfolgreich erhalten und erweitert werden können aus.
Am Sonntag, 13. Oktober kommen von 14.00 bis 18.00 Uhr dann die Münchner Kinder und Familien in den Genuss, eine Auswahl der Projekte live erleben zu können: an fünf spannenden Orten in der Stadt, offen und kostenfrei für alle – München spielt!

In der Altstadt geht es um Spiel – Kunst – Mobil. Im Artmobil werden junge Künstler*innen aktiv, mit Straßenkreide verzaubern die Teilnehmenden farbige Graffiti auf den Asphalt und in der Magazinwerkstatt öffnet das mobile Schreibquartier.
In der Messestadt-Riem (im Quax und Parkanlagen) lädt die ganze Welt zum Spielen ein. Unter anderem warten Spiele aus Japan und der Italian Playbus auf die Kinder und Jugendlichen.
In Schwabing geht es um inklusives spielen: Bei und um das Haus am Schuttberg e.V. erzielt bei Klicklusion jeder ein Tor und der Rolliparcours fordert die Geschicklichkeit heraus. Die City Stories Erzählwerkstätten erwecken wieder Superheld*innen zum Leben. Um 15.00 Uhr erwartet die Besucher*innen das Theaterstück „Wunderbuch“ von Ingrid Irrlicht.
Auf dem Abenteuer-Spiel-Platz in Neuhausen retten die Kinder München vor gemeinen umweltzerstörenden Dämonen. Dazu muss Kleidung aus Stoffresten genäht, Gestank bekämpft, Müll getrennt und mit Trommeln die Menschheit motiviert werden.
Der Weißenseepark in Giesing war vor 30 Jahren der erste Münchner Spielort zum Weltkindertag und darf deshalb beim Spielfest nicht fehlen. Bei Kulturverstrickungen wird mit Fingern gestrickt,  beim Energie-Radl in die Pedale getreten und in der Science-Show spielerisch experimentiert.

Sonntag, 13. Oktober 2019, 14.00-18.00 Uhr
Offen und kostenlos, für die ganze Familie, bei jedem Wetter
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt mit PA/SPIELkutlur e.V., Echo e.V. und Partnern aus Münchner und weltweiten Netzwerken,
im Auftrag der LH München / Sozialreferat – Stadtjugendamt

Mehr zum Spielkongress siehe auch hier: www.spielkongress-muenchen.de

Alle Spielorte im Detail:

Altstadt: Spiel — Kunst — Mobil
Rund ums Jugendinformationszentrum und KIDS
Seit nunmehr 10 Jahren teilen sich die Jugendinformation JIZ und die Kinderinformation zentrale Räumlichkeiten, um Kinder, Jugendliche und Familien zu einer breiten Themenpalette zu beraten, unter anderem zum Schwerpunkt Kultur und Freizeitgestaltung. Mehr als Grund genug, diese Räume im Rahmen des Kongresse als Ausgangspunkt zu nutzen, um von dort mit spielerischen und künstlerischen Interventionen die Altstadt über die Sendlinger Straße bis zum Marienplatz zu erobern. Kleine Wägen und engagierte Spielpartner ziehen als Straßen-Spiel-Künstler aus, zum Beispiel mit: Kreidespielen und Kreide-Graffiti, Fadenspielen und Schlaufentricks, Piratenpresse und mobilem Schreibquartier, Klapp-Theater und Bücher-Wagen, Magazin-Werkstatt und Druck mit Moosgummi-Stempeln. Das ArtMobil ruft dazu auf, selbstgeschriebene Botschaften in die Stadt zu schicken, mit Plakaten und Postkarten. Und Spielbuskolleg*innen aus Italien rücken mit Leitern, Seilen, Schellen aus – was die wohl vorhaben? Lasst euch überraschen!

Partner u.a.: KIDS; KinderinformationsDienst Spiellandschaft Stadt, JIZ, Kultur & Spielraum e.V., Spielen in der Stadt e.V., Musenkuss München, VKE Bozen, Ludorespiro (Turin) und Altricolor (Rom).
Kontakt Projektleitung: Janine Lennert, Spiellandschaft Stadt e.V., janine.lennert@spiellandschaft.de
Ort: Start und Treffpunkt Sendlinger Str. 7 (im Angerblock)
öffentlich erreichbar ab Marienplatz (S-Bahn, U3 und U6), sowie Sendlinger Tor (U1 und U2, sowie Tram)

 

Giesing: Z‘sammgspuit! Spiel im Stadtteil-Park
im Weißenseepark
Im Weißenseepark fand vor 30 Jahren, also 1989, das erste Münchner Spielfest zum Weltkindertag statt. Aus diesem Anlass darf er auch beim Spiel(Mobil)kongress keinesfalls als Spielort fehlen. Der Parks selbst ist schon einen Besuch wert, mit großzügig und innovativ angelegten öffentlichen Spiel- und Bewegungsflächen, die zu einem großen Teil unter Beteiligung von Kindern und Jugendlichen entwickelt und angelegt wurden. Hier sind auch Spielplatzpat*innen aktiv, und es werden laufend weitere neue ehrenamtlich Engagierte gesucht. Dazu und zu weiteren Themen rund ums Spielen in München informiert die Mobile Kinderinformation, und bietet eine bunte Kreisel-Werkstatt an. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf spielerischen wissenschaftlichen Experimenten. Beim E-Spielmobil erstrampeln Kinder Energie, um zum Beispiel Lämpchen zum Leuchten zu bringen oder ein Handy zu laden. Es darf mit selbstgebauten Modell-Autos mit alternativen Energieantrieben experimentiert werden oder in einer Science-Show spielerisch Themen wie Schwerkraft oder Magnetismus auf den Grund gegangen werden. Fingerspitzengefühl ist beim Fingerstricken gefragt, und zwar mit rechts genau so gut wie links. Für die Allerkleinsten gibt es einen Maltisch mit Mandalas. Alle Brettspielfreunde kommen im Spielepark auf ihre Kosten. Kolleg*innen von Abenteuerspielplätzen aus Japan zeigen traditionelle Spiele aus ihrem Land. Und zum Abschluss lädt die Dumme Augustine zu ihrer fantastischen Mitspielzirkus-Show.

Partner u.a.: Arbeitskreis Spielen in Giesing und Harlaching, KIDS – KinderinformationsDienst Spiellandschaft Stadt, Spiellandschaft Westkreuz/ Spielhaus und Spielbus Linkshänder e.V., Mütterladen Giesing, Spielpädagog*innen aus Japan und Kanada.
Kontakt Projektleitung: Maximilian Füeßl, Spiellandschaft Westkreuz – Spielhaus, maximilian.fuessl@spiellandschaft.de

Ort: Weißenseepark (Weißensee-/ Untersbergstraße)
öffentlich erreichbar ab Haltestelle Untersbergstraße oder Giesing (U2)

Neuhausen: Das Geheimnis der Munitschen
auf dem Abenteuer-Spiel-Platz Neuhausen

Auf dem AbenteuerSpielPlatz Neuhausen ist der alte Stamm der weisen Munitschen zu Gast. Sie hüten das geheimnisvolle Wissen, wie man bösartige Dämonen bekämpft und hilfreiche Naturgeister beschwört. Aber wer ihre Geheimnisse erforschen und erfahren möchte, muss sich erst beweisen und einige Heldentaten meistern! Wer sich mit sauberem Wasser, exotischen Düften und Energie aus der Natur auskennt und die Mülltrennungsprüfung besteht, kann einiges lernen: Karottenflöten schnitzen und magische Trinkschalen basteln, Totemzauberstäbe schnitzen, wilde Trommel-Rhythmen lernen und bunte Indiaka-Federbälle bauen. Als Belohnung gibt es Stockbrot im Feuer-Tempel und schickes Indianer-Styling aus Erdfarben.

Partner u.a.: AbenteuerSpielPlatz Neuhausen/ KJR, IdeenReichMobil/ KJR, MusikMobil/ KJR, PA/SPIELkultur e.V., KIDS – KinderinformationsDienstSpiellandschaft Stadt, Bezirksausschuss 9
Kontakt Projektleitung: Caroline Schmidmaier, AbenteuerSpielPlatz Neuhausen,
C.Schmidmaier@kjr-m.de

Ort: AbenteuerSpielPlatz Neuhausen, Hanebergstr. 14
öffentlich erreichbar ab Haltestelle Gern (U1) oder Olympiapark West (Tram 21)

Schwabing: Spiel inklusiv – alle spielen mit!
Rund ums Haus am Schuttberg und im Luitpoldpark

Ob du klein, groß, jung, alt, arm, reich bist, mit … oder ohne ….: finde in Ruhe dein Spiel im reichhaltigen Angebot von Spielanlässen. Das Besondere daran: es sind alles Spiele, bei denen alle gewinnen, die mitmachen. Freu dich auf Tastjenga, Wikingerschach und Magnet-Tischfußball, entdecke Fadenspiele, Kordeldrehen und Seilspringen. Altbekannte Straßenspiele wie Hinkekästchen und Gummitwist wecken auch bei Mamas, Papas, Omas und Opas Spiel-Erinnerungen. Alle Kleinen sind in der Jurte zu Fingerspielen eingeladen. Abenteurer begeben sich auf Schnitzeljagd auf den Schuttberg, Bewegungshungrige erobern den Rolli-Parcours im Luitpoldpark und mutige Musiker dürfen dem Klavier schöne und schräge Töne entlocken. Wer schon immer wissen wollte, wie es ist, die Welt als blinder Mensch zu erleben, darf seine Sinne im Blindenparcours schärfen, mit der Braille-Schreibmaschine schreiben und Namensbuttons in Blindenschrift herstellen. Im City Stories Filmstudio drehst du deinen eigenen Film zum Thema „Recht auf Spiel“, mit selbsgebauten Figürchen. Im Fotostudio „Über den Wolken“ verzauberst du dich an deinen Traum-Spielort. Und wenn du alte Klamotten aufpeppen willst, bring sie mit in die Druckwerkstatt.
Als besonderes Highlight ist Ingrid Irrlicht zu Gast, die um 15 Uhr in das Wi-Wo-Wa-Wunderbuch einlädt. In diesem Theater ohne Worte dreht sich alles um ein riesengroßes begehbares Buch, in dem die kleine Emma eine ganz besondere Welt entdeckt.

Partner u.a.: Haus am Schuttberg, Ingrid Irrlicht, MobilSpiel e.V., PA/SPIELkultur e.V., Sportamt-FreizeitSport. Mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirksausschuss 4.
Kontakt Projektleitung: Heike Bloom, Haus am Schuttberg, info@hausamschuttberg.de

Orte: Haus am Schuttberg, Belgradstr. 169, und Luitpoldpark
öffentlich erreichbar ab Scheidplatz (U2)

Messestadt-Riem: Spielend durch die Welt
Rund ums Quax, am Orangen Würfel und im Riemer Park

Das Quax – Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung ist 3 Tage lang der zentrale Kongress-Spielort. Fürs SPIELFEST am Sonntag öffnen Grünwerkstatt und Abenteuerspielplatz an der Helsinkistraße ihr Gelände, es wird rund um den Orangen Würfel an der Ruth-Beutler-Straße gespielt und im Riemer Park an den Rodelhügeln – Zeit und Gelegenheit, sich auf Entdeckungstour zu begeben.
Da locken selbst gebaute und liebevoll selbst gestaltete große Holzbrettspiele von Spielpädagog*innen aus Hessen, Verona und Florenz. Ein Team aus Bozen lädt dazu ein, verschiedenste Instrumente auszuprobieren und kleine Percussionsinstrumente zum Mitnehmen und Sofort-Los-Musizieren zu bauen. Beim Kinderfotopreis können Kinder ihr Fototalent entdecken und sich tolle Tipps für gute Fotos geben lassen. Wer weiß, vielleicht entstehen dabei Motive für den Kinderfotopreis 2020? Kolleg*innen aus Japan führen ein in die Welt der Kalligraphie und zeigen Bastel- und Spielideen aus dem Fernen Osten. Am Murmeltisch und einem großen Wasserstrudel lassen sich spielerisch physikalische Phänomene bestaunen. Rund um den Spielanhänger im Riemer Park bringen vielfältigste Bewegungsspielgeräte die ganze Familie in Bewegung. Und beim Spielbus von Quax braucht man Köpfchen und Geschicklichkeit bei Fahrgeräten, Tisch – und Strategiespielen.

Partner u.a.: Echo e.V., SpielAktiv, Medienzentrum des JFF, Japanischer Abenteuerspielplatzverband, VKE Bozen, ALI de giocare, Spielgeräte Richter und Sportamt-FreizeitSport
Mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirksausschuss 15.
Kontakt Projektleitung: Jana Ziegler, Echo e.V., ziegler@echo-ev.de

Orte: Quax/ Helsinkistr. 100, Würfel/ Ruth-Beutler-Str. 37 und Riemer Park
öffentlich erreichbar mit U2, Haltestelle Messestadt-West