2020-2021: Heute gehört die Straße uns! (Temporäre) Spielstraßen

Verkehrsberuhigte Zonen und (temporäre) Spielstraßen als erweiterte Spielräume in der Stadt

Ziele:

  • Zurückeroberung von Spielraum auf Spielstraßen
  • Anregung der Kinder zum Spielen auf der Spielstraße
  • Information der Anwohner*Innen über das Konzept der temporären Spielstraßen
  • Identifikation von geeigneten Straßenabschnitten
  • Vernetzung mit Partner*Innen in anderen Organisationen und Politik

Aktivitäten:
An wechselnden Aktionsorten werden vielfältige Spiele für Straßenflächen vermittelt und gespielt, wie zum Beispiel Kreide-, Murmel-, Hüpf- oder Seilspiele. Ein Parcours kann mit eigens mitgebrachten Fahrzeugen befahren werden. In wechselnden Werkstätten werden kleine Spielgeräte hergestellt wie zum Beispiel Indiakas, Papierflieger, Kreisel oder Feuervögel. In den Aktionen werden Spiele gezeigt, die auch ohne Pädagog*innen nach der Spielaktion von Kindern und Erwachsenen weitergeführt werden können.

Ergebnisse:
Kinder und Eltern spielen begeistert mit. Die Aktionstage in den verkehrsberuhigten Bereichen und in den im Sommer 2020 neu eingerichteten sogenannten Sommerstraßen werden von den Anwohner*innen rege genutzt. Sie sorgen für Aufmerksamkeit in Politik und Presse. Kontakte zu Eltern, Großeltern und Stadtteilpolitiker*innen können aufgebaut werden.

Erkenntnisse:
In der ganzen Stadt steht den Kindern immer weniger Raum zum Spielen zur Verfügung. Die Einführung der Sommerstraßen und die Belebung von verkehrsberuhigten Bereichen wirken diesem Trend entgegen und eröffnen so neue Spielräume. Die Nutzung dieser ungewohnten Spielflächen muss neu erlernt werden. Dieser Prozess konnte durch die Aktionen angestoßen werden. 
Bis zur Einführung „temporärer Spielstraßen“ in München ist aber noch ein weiter Weg, der am besten gemeinsam mit ansässigen Trägern, Politik und engagierten Anwohner*innen bewältigt werden kann.

Für 2021 wird das Modellprojekt fortgesetzt.
Wir laden alle Interessierten zur Beteiligung ein:
nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Fachpolitische Begleitung:

  • Vorstellung des Projekts in der Sitzung des Bezirksausschuss 9
  • Zusammenarbeit mit den Bezirksausschüssen 9, 7 und 22 (Thema Sommerstraßen)
  • Beteiligung am Arbeitskreis „Nachhaltige Quartiersentwicklung“ des Münchner Forums
  • Beteiligung an der Evaluation von Quartieren durch Kinder in Zusammenarbeit mit der TU München
  • Arbeitskreise mit dem Abenteuer-Spiel-Platz Neuhausen und dem BA 9 zum Thema Entlastung stark frequentierter Straßen, insbesondere der Johann Schmaus Straße
  • Teilnahme am Arbeitskreis Bund temporäre Spielstraßen Berlin
  • Partner in der Münchner Initiative Nachhaltigkeit

Modellprojektpartner:

Ein Modellprojekt der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt im Auftrag der Landeshauptstadt München / Sozialreferat Stadtjugendamt – Jugendkulturwerk

 

PRESSEBERICHTE:

Süddeutsche Zeitung vom 31.8.2020: Anleitung zur Eroberung

Süddeutsche Zeitung vom 4.9.2020: Sommerstraßenspaß

    Kontakt

    Projektleitung:

    Gerhard Knecht, Christine Otto
    Spiellandschaft Stadt e.V.

    Tel. (089) 18 33 35
    Fax (089) 127 996 68

    E-Mail


    Aktuelle Termine


    2. Juni 2021, 14-17.30 Uhr
    Workshop "Heute gehört die Straße uns"
    für Eltern und Fachleute
    Info und Anmeldung


    1. + 11. Juni 2021,
    15.00 bis 18.00 Uhr
    Spielaktion am Aubinger Wochenmarkt
    Monica Bleibtreu Straße

    Weitere Termine bitte bei der Projektleitung erfragen