Bewegte Spiele für die Gruppe! Integration und Zusammenarbeit stärken!

Nur gemeinsam bringen wir die Kugel ins Rollen…

Für die Arbeit mit Kindern, vor allem mit Kindern mit Fluchterfahrung und unterschiedlichem kulturellen Hintergrund, braucht es Spiele, die Bewegung und ein konstruktives Miteinander fördern.

Besonders eignen sich einfache, bewegte Spiele, die wenig Material und sprachliche Erklärung benötigen. Ein international erprobter Fairplay-Würfel kann darüber hinaus helfen, in der Gruppe spielerisch Gemeinschaft zu erfahren und soziale Kompetenzen wie gegenseitiger Respekt, Vertrauen und Teamgeist zu erleben.

Im Anschluss an die Weiterbildung können Interessierte die erlernten Inhalte in einem Spielprojekt in einer Flüchtlingseinrichtung in München umsetzen.

Kursinhalte:
* Bewährte Spiele ausprobieren, die wenig oder kein Material brauchen
* Spiele zur Förderung von Kooperation und Bewegung bei unterschiedlichen Altersgruppen und Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen
* Impulse zum Anleiten von Spielen und Änderung der Spielregeln
* Grundidee und Umsetzung des internationalen Projektes „Sports4Peace – Soziales Lernen durch Spiel und Bewegung“

Zielgruppe: Spielmobiler*innen, Pädagog*innen, Erzieher*innen,
Lehrer*innen, Ehrenamtliche und alle Interessierten
Leitung:
Dr. Alois Hechenberger, Spiellandschaft Stadt e.V.
Zeit: Freitag, 1. März 2019, 9.00-12.00 Uhr
Ort: Spielhaus Westkreuz, Aubinger Str. 57, München – Westkreuz
Teilnahmegebühren: 20 €

Zum Referenten Dr. Alois Hechenberger
Zweijährige Mitarbeit an der San Francisco State University/ USA bei Bill Michaelis, Dozent für Spielpädagogik an den Universitäten Bozen, Innsbruck, München und den Fachhochschulen Luzern und St. Gallen, Referent in der Weiterbildung, Buchautor