Karotten-Girlande

Die Ostereier sind schon fertig gemalt und die Nester gebastelt? Jedes Jahr stehen dieselben Oster-Basteleien an, doch nicht nur bunte Eier machen was her, sondern auch Karotten mit ihren kräftigen Farben (findet mein Kaninchen übrigens auch…).

 

Für diese einfache Bastelei braucht ihr nicht viel und sie ist super einfach nachzumachen!

 

Was ihr braucht:

  1. Oranges und grünes Buntpapier
  2. Tacker
  3. Schnur
  4. Schere
  5. Lineal
  6. Bleistift

1. Schritt

Schneide Streifen aus orangem Papier:
Für eine Karotte brauchst du 2 orange Streifen: Die Streifen sind
3,5 cm breit und 23 cm lang.

Schneide Streifen aus grünem Papier.
Für eine Karotte brauchst du 3 grüne Streifen:
1 Streifen, der 2 cm breit und 20 cm lang ist,
und 2 Streifen, die 2 cm breit und 17 cm lang sind

(Ich habe die Linien mit Bleistift vorgezeichnet und dann mit der Schere ausgeschnitten.
Du kannst aber auch einen Papierschneider oder eine Schneidemaschine nehmen, wenn du so etwas zur Hand hast.)

2. Schritt

Bevor du mit dem Tackern loslegen kannst, müssen die grünen Streifen einmal in der Mitte gefaltet werden.

Wenn du damit fertig bist,
nimmst du einen orangen Streifen. Auf den legst du einen kurzen grünen Streifen, dann einen langen grünen Streifen und wieder einen kurzen grünen Streifen. Dann kommt noch ein oranger Streifen auf alles oben drauf,
und wenn alles schön ordentlich aufeinander liegt, kannst du alles einmal zusammen tackern.

3. Schritt

Jetzt musst du nur noch die orangen Streifen unten zusammen führen und noch einmal fest tackern.

 

Alles noch ein bisschen zu Recht biegen und fertig ist deine Karotte.

Auf diese Art bastelst du jetzt so viele Karotten, wie du gerade Lust hast oder bis deine Streifen aufgebraucht sind.

 

Wenn du genügend Karotten für eine Girlande gebastelt hast, kannst du in den oberen grünen Teil der Karotte mit einem Locher ein Loch einstanzen und die Karotten anschließend auf eine Schnur auffädeln.

 

Die Girlande kannst du dann zum Beispiel am Fenster oder im Treppenhaus platzieren und fertig ist deine Oster-Deko!

Tipp:

Wenn dir die “normale” Karottenform zu langweilig ist, kannst du dir noch einige Variationen einfallen lassen, um den inneren Teil deiner Karotte zu gestalten.

Ich habe zum Beispiel noch zusätzliche orange Streifen benutzt und sie mit in die Karotte gebaut: mal gefaltet, mal etwas zugeschnitten …

Probier es einfach mal aus, welche Ideen du noch hast!

Ein Bastel-Tipp von Serafina Rumm

Mehr Online-Tipps zum Basteln, Spielen, Backen, Mitmachen findet ihr HIER