Alpines Museum

Archiv und Bibliothek des Deutschen Alpenvereins Praterinsel 5, ☎ 21 12 24-0, www.alpenverein.de
Öffnungszeiten: Di-Fr 13-18 Uhr, Sa, So 11-18 Uhr
Führungen und Kurse für Kinder ab 4 Jahren: ☎ 21 12 24-33.
Im Museumsgarten mit vielen uralten Steinen gibt es einen großen Stein, auf den du klettern kannst. Im Interview mit der Museumspädagogin Frau Fritsch haben die Schüler der Weilerschule viel erfahren: Das erste Museum wurde 1911 eröffnet. Allerdings wurde es im Krieg zerstört. 1996 wurde das Museum wieder eröffnet. Das Museum gibt es, weil man wissen wollte, wer mit dem Bergsteigen eigentlich angefangen hat. Bis vor 100 Jahren ging man nämlich nur in
die Berge, um verirrte Tiere zu holen. Das Museum steht in München, weil es recht nah zu den
Alpen ist und viele Leute von München aus in die Berge starteten. Manche Leute sind aber auch
von München aus in den Himalaya oder andere Berge in weiter Ferne gestartet. Im Museum gibt
es verschiedene Steine und Pflanzen aus den Bergen. Auf einem Stein sind sogar Korallen gewachsen. Es gibt echte Schneeschuhe. Die Kinder, die interviewt haben, waren selbst schon in den Alpen: auf der Zugspitze, auf dem Großvenediger, im Karwendel und auf dem Osterfelder.