2011-2013: Kühe, Körner und Kakao

Was ist eigentlich im Essen drin und wie kommt es überhaupt zu uns in den Supermarkt? „Kühe, Körner und Kakao“ ist ein Ernährungsprojekt für Klassen mit 6 bis 12-Jährigen im Rahmen der Lernpartnerschaft Zukunft. Dabei lernen Kinder woher ihre Lebensmittel kommen,

welche Transportwege sie zurücklegen bis sie bei uns sind und welche Verarbeitungsschritte sie bis zur fertigen Mahlzeit durchlaufen. Kooperationspartner des Projekts sind die Kinder- und Jugendfarm Ramersdorf und mehrere Schulen.

KueheKoernerKakaoDie Ausgangslage und Ziele

Ernährung, Lebensmittel und Landwirtschaft sind Grundlagen unseres Lebens. Die Produktionsweisen und Transportwege unserer Lebensmittel werden immer komplexer. Das bringt viele Nachteile mit sich. Böden und Wasser werden durch die Landwirtschaft belastet, lange und vielfältige Produktionsschritte und Transportwege sind nötig. Weitere Aspekte sind klimaschädliche Lagerung, Verschwinden der Artenvielfalt, mangelnde Fairness gegenüber Landwirten weltweit und die ungewisse Ernährungssicherung in anderen Ländern. Das Projekt vermittelt den Kindern Wissen über Entstehung, Produktion und Vermarktung von Lebensmitteln und schafft ein Bewusstsein für den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln im Alltag.

Die Kinder lernen Lebensmittel im Zusammenhang mit ökologischer Landwirtschaft kennen. Anhand verschiedener Produkte werden ihnen exemplarisch Erzeugungskreisläufe gezeigt. Der Bogen zwischen Ernährung und Klimaschutz wird kindgerecht geschlagen, die Zusammenhänge werden erklärt. Globale Aspekte der Ernährung, wie z.B. fairer Handel oder Ernährungsgerechtigkeit werden besprochen.  Den Kindern wird gezeigt, was sie selbst für eine bessere Ernährung tun können.

Der Projektablauf

Behandelt werden z.B. Themen wie Milch, Korn, Kakaobohnen und Gartenbeete. Methoden aus Kultur- und Spielpädagogik, Medien- und Erlebnispädagogik werden zum Vermitteln der Inhalte angewandt. Ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Aspekte sowie globale und lokale Zusammenhänge werden beleuchtet.

Je Projekttag wird ein Thema besprochen. Was können die Schüler selbst in ihrem Alltag im Umgang mit diesem Thema tun? Nach einem gemeinsamen Einstieg mit der gesamten Schulklasse arbeiten Kleingruppen intensiv an einzelnen Themenaspekten. Am Ende des Vormittags werden die Ergebnisse aus den Gruppen präsentiert und zusammengetragen. Im Anschluss folgt ein gemeinsames Mittagsessen.

Kooperationspartner

Wir danken den Beteiligten für ihr Engagement: Kinder- und Jugendfarm Ramersdorf, Ökoprojekt MobilSpiel e.V., Umweltbildung.Bayern

Hier geht es zur Projektbeschreibung auf der Homepage von Ökoprojekt.

Dokumentation des Modellprojekts in der Jahresdokumentation 2013 der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt

Modellprojekt_KueheKoernerKakao_Doku_2013

 

 

 

 

Diese Seite drucken Diese Seite drucken

    Ansprechpartner

    Maria Schlumberger
    Ökoprojekt - MobilSpiel e.V.
    Welsenstr. 23
    81373 München

    Tel. (089) 7696025
    E-Mail
    Homepage