2017: E³ – Energiewelten / 2018: Die Strommacher

Kinder erleben und erlernen Aspekte der Energie: Energieerzeugung, deren Speicherung, Nutzung und Umwandlung.

Ziele

Kindern und begleitenden Erwachsenen wird Wissen zum Thema Strom vermittelt und es werden ihnen Alternativen zur konventionellen Stromerzeugung aufgezeigt.

Der besondere Clou: Das Projektfahrzeug selbst ist ein E-Mobil, das erste Spiemobil bundesweit, dass seit 2014 rein elektrisch, also im Null-Emissions-Betrieb, unterwegs ist.

Aktivitäten

Das Projekt ist in vier Aktionsbereiche aufgeteilt. In der Station Sonne können Kinder mit Solarzellen eine klassische Carrerabahn steuern. Am Solarbrunnen erhalten sie eine Grunderfahrung im Umgang mit fließendem Wasser, die sie auf komplexere Systeme (wie etwa
einem Stromkreislauf) übertragen können. Zum Thema Wind bauen Kinder Windsegler mit unterschiedlichen Flugeigenschaften. Das Thema Magnetismus/ Dynamo wird mit einem Energiefahrrad vermittelt.

Ergebnisse 2017

In den Schulklassenprogrammen wurde ein kurzer Einblick in die verschiedenen Bereiche gegeben. Dies regte die Kinder dazu an, am Nachmittag im offenen Angebot tiefer ins Thema einzutauchen. Der Bastelbereich der Windsegler war Bau- und Spielwerkstatt zugleich. Die Kinder bauten sich kreativ ihre eigenen Windsegler, spielten Wettsegeln und nahmen sie als Andenken mit nach Hause. Der Solarbrunnen regte die Kinder dazu an zu experimentieren, wie Wasser fließt, und brachte ihnen damit auch das Prinzip des Elektronenflusses näher. Bei der Carrerabahn lernten die Kinder, wie sie die Solarzellen in die Sonne halten müssen, um die Geschwindigkeit gut zu regeln und mit den Autos möglichst viele Runden zu fahren.

Erkenntnisse

Das Projekt spricht Kinder ab 8 Jahren an, da sie in der Schule das Thema im Unterricht bereits angeschnitten haben. Es vermittelt besonders bei Sonnenschein anschaulich die Solarenergie. Das Energiefahrrad ist ein guter Eyecatcher, um auf die Aktion aufmerksam zu machen. Gleichzeitig wurde damit den Kindern anschaulich vermittelt, welcher Kraftakt notwendig ist, um mit
eigener Kraft Strom zu erzeugen.

Für 2018 wird das Projekt fortgeführt mit dem neuen – für Kinder besser verständlichen – Titel „Sonne, Wind und Wasser: Die Strommacher“.

Modellprojektpartner
Spiellandschaft Westkreuz – Spielhaus, Little Labs e.V.

 

Dokumentation des Modellprojekts in der Jahresdokumentation der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    Kontakt

    Projektleitung:

    Maximilian Füeßl
    Spiellandschaft Stadt e.V.

    Tel. (089) 18 33 35
    Fax (089) 127 996 68

    E-Mail

    Termine 2018

    25.-27. April, 2.-4. Mai, 14.00-18.00 Uhr:

    Spielhaus am Westkreuz,
    Aubinger Str. 57, Westkreuz

    7.-9. Mai, 14.00-17.00 Uhr:

    Schulhof Winthirplatz, Neuhausen

    11.-12. Mai, 14.30-18.30 Uhr:

    Elefantenspielplatz im Hirschgarten, Neuhausen

    13. Mai, 14.00-18.00 Uhr:

    Eröffnungsspielfest der AG Spiellandschaft Stadt, Wiese am Wasserspielplatz im Hirschgarten, Neuhausen

    15. Mai, 14.00-17.00 Uhr:

    Schulhof Walliser Str. 5, Fürstenried

    16.-18. Mai, 14.00-17.00 Uhr:

    Schulhof Pfeuferstraße, Sendling