Modellprojekte

Durch die Modellprojekte schafft und erweitert die Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt Spielraum für und mit Kindern. Vereine, Initiativen, Jugendhäuser, Schulen und viele mehr werden durch die Projekte zum Nachahmen angeregt. Überall in München soll Spielraum für Kinder entstehen. Die ganze Stadt wird kinder- und familienfreundlicher.

Die Spiellandschaft Stadt versucht außerdem, durch enge Kooperationen während einzelner Modellprojekte für die Kinder- und Jugendhilfe neue Ansätze und Möglichkeiten zu schaffen.

Die Modellprojekte sind beispielhaft, innovativ und auf ganz München übertragbar. Durch sie werden zum Beispiel die Weiterentwicklung von Methoden, der Einbezug neuer Zielgruppen, Spielthemen oder neue Spielorte für Kinder angeregt. In diesen Projekten haben Kinder immer eine aktive, mitgestaltende Rolle.

Gemeinsam leisten wir mehr

An den Projekten beteiligen sich immer mehrere Partner mit speziellem Fachwissen und Organisationserfahrung. Durch die Kooperationen kommen Know-how und Ressourcen für das gemeinsame Ziel zusammen. Mit den Projektpartnern wird ein Kooperationsvertrag geschlossen. Ein Projekt kann bei der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt auf 5 Jahre den Status ,Modellprojekt‘ erhalten.

Neue Projekte

Neue Projekte werden in der Arbeitsgemeinschaft vorgestellt, beraten und – wenn sie passen – als Modellprojekte der Arbeitsgemeinschaft verabschiedet. Initiatoren und Beteiligte sind Einrichtungen, Vereine und Initiativen, sowie städtische Dienstellen, die sich für die Verbesserung des Spiel- und Lebensumfeldes von Kindern einsetzen. Viele Verwaltungsstellen der Landeshauptstadt München sind beteiligt: vom Sozial- und Kulturreferat, über Baureferat Gartenbau, Referat für Bildung und Sport, Referat für Gesundheit und Umwelt bis hin zum Planungsreferat.

So geht’s: das Verfahren

Der Antrag auf ein Modellprojekt für das Folgejahr wird mit dem Antragsformular bis November bei der Koordinationsstelle eingereicht. Auf Wunsch berät die Koordinationsstelle bei der Antragsstellung. In den Sitzungen im ersten Quartal des Folgejahres werden alle eingereichten Projekte vorgestellt. Ihre Eignung als Modellprojekt wird geprüft. Wir empfehlen, eine erste Ankündigung des geplanten Projekts bereits vor Antragstellung einzubringen, um ausreichend für das Thema und Kooperationspartner zu werben.

Diese Seite drucken Diese Seite drucken

Antragsformular für ein Modellprojekt

Mit nachfolgendem Antragsformular können Sie ganz unkompliziert einen Modellprojekt-Antrag stellen.

Weiterlesen

2013-2016: Das Isarufer wird zum Spielplatz

Draußen und mitten in der Stadt spielen? Am Isarufer entsteht eine vielseitige und wandelbare Spiellandschaft für Münchner Familien und Kinder. Der Anfang ist schon gemacht.

Weiterlesen

2013-2016: Freiham: Wir erspielen den neuen Stadtteil

Im 22. Stadtbezirk entsteht der neue Stadtteil Freiham. Entlang der Clarita-Bernhard-Straße im südlichen Teil Freihams stehen bereits seit 2010 die ersten Wohngebäude. Im Herbst 2011 war dort erstmalig der Spielbus Westkreuz mit Spielforscherprogramm unterwegs. Weiterlesen

2014 – 2016: Die Bewegte Garage – IndoorSpielRaum

Für Kinder gibt es immer weniger Zeit und Raum, sich auf spielerische Art sportlich und wetterunabhängig zu betätigen. In unserer sogenannten „Bewegten Garage“ im Spielhaus am Westkreuz richten wir temporäre Kletter- und Bewegungsmöglichkeiten unterschiedlichster Art ein.

Weiterlesen

2014 – 2016: Schatzkammer der Erde – Klimaschutz und Regenwald

In unseren offenen Spielangeboten entführen wir Kinder und ihre Familien auf Entdeckungsreisen in den Regenwald. Sie lernen die Schätze des Regenwaldes kennen und erkunden, welche Auswirkungen der Regenwald auf unser Leben und unser Klima hat.

Weiterlesen

2014-2016: Spielen in Unterkünften – Kinder willkommen!

Seit 2013 kommen verstärkt Menschen als Flüchtlinge nach Deutschland. Zu diesen Menschen gehören auch viele Familien mit Kindern.
Weiterlesen

2009-2014: Information und Aktion

Zum einen ist es natürlich wichtig, Angebote für und mit Kindern in München zu schaffen. Zum anderen müssen die Möglichkeiten, die es gibt, auch ans Kind gebracht werden. Wie informiert man Kinder und weckt ihr Interesse? Weiterlesen

2014: Digitale Zukunft – Kinder als Game-Maker

Medien spielen im Alltag und in der Freizeit eine wichtige Rolle. Computer, Smartphones und Tablets werden oft zum Spielen verwendet.

Weiterlesen

2012-2013: Hereinspaziert, die Kleinen kommen!

Hurra, die Kleinen sind da! Seit Juli 2012 kommen zusätzlich zu den 6-12-Jährigen auch die Kleinen und Kleinsten zum Spielen, Basteln, Bewegen und mehr ins Spielhaus. Weiterlesen

2011-2013: Kühe, Körner und Kakao

Was ist eigentlich im Essen drin und wie kommt es überhaupt zu uns in den Supermarkt? „Kühe, Körner und Kakao“ ist ein Ernährungsprojekt für Klassen mit 6 bis 12-Jährigen im Rahmen der Lernpartnerschaft Zukunft. Dabei lernen Kinder woher ihre Lebensmittel kommen, Weiterlesen

2009-2013: Bewegter Schulhof

– gesündere Schüler

Bewegungsmangel und dessen gesundheitliche Folgen bei Kindern waren für uns Anlass, mehr Bewegungsräume für Kinder zu schaffen und dadurch zu ihrer Gesundheit beizutragen.

Weiterlesen

2009-2013: Spielen, Leben, Lernen in Waldperlach

Ganz Waldperlach spielt!

Angefangen hatte das Angebot für Kinder in Waldperlach damit, dass ein ehemaliges Feuerwehrhaus mitten in Waldperlach leer stand. Weiterlesen