Stromaufwärts mit Elektromobilität

EMobil_2014_Einweihung_01Der Wille um die Erhaltung einer sauberen Umwelt für kommende Generationen ist heutzutage mehr denn je vorhanden. Es wird
ständig geforscht, wie man alternative Energiequellen nutzen kann. Bei dieser Entwicklung dürfen wir Kinder nicht außen vor lassen, da sie die Entdecker und Forscher der Zukunft sind.

Gerade das Thema Strom, das unter normalen Bedingungen eher als Gefahr gesehen
wird, reizt Kinder besonders und ist mit angemessener Anleitung sehr gut zu vermitteln. Mit Hilfe von Forscherstationen wird den Kindern ermöglicht, dem Strom „auf die Spur“ zu kommen.

Als Beispiel wird der Münchner Klimabus vorgestellt, das erste Spielmobil mit Elektroantrieb,
sowie die didaktischen Materialien zum spielerischen Erkunden der Elektrizität.

Kursinhalte:
* Vorstellung Projekt E-Mobilität
* Kennenlernen von Experimenten zum Thema Elektrizität
* Richtiger Umgang mit alternativen Energien
* Bau eines kleinen Solarautos
* Tipps und Tricks für die eigene Praxis
* Vorstellung weiterführender Projekte und Literatur zum Thema

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus (Ganztags)Schulen, Kindergärten, Horten, Schulen, Spielhäusern, Spielbussen, Freizeiteinrichtungen und ehrenamtliche Spielplatzpat*innen
Leitung: Maximilian Füeßl, Spiellandschaft Stadt e.V.
Zeit: Freitag, 27. April 2018, 09.30 bis 12.30 Uhr
Ort: Spielhaus Westkreuz, Aubinger Straße 57, München – Westkreuz
Teilnahmegebühren: 20 €

Zum Referenten Maximilian Füeßl
BA Pädagogik, hauptamtlicher Mitarbeiter für spiel- und kulturpädagogische Projekte bei Spiellandschaft Stadt e.V., Ko-Leitung Spielhaus am Westkreuz