Spielgeräte selber bauen: Werkstatt für Großbrettspiele

Von erfahrenen Spielpädagog*innen empfohlen!

Von erfahrenen Spielpädagog*innen empfohlen!

Eine Grundlage spielpädagogischer Arbeit ist ein gut sortierter Fundus an großen Spielen und Spielgeräten.

Diese Spiele können in allen Feldern der Jugendarbeit eingesetzt werden.

Lehrer*innen Pädagog*innen oder Elternbeiräte können die Spielgeräte für ihre Klasse bauen und in den Pausen einsetzen, Spielplatzpat*innen oder Helfer*innen in Unterkünften für Flüchtlinge ihren Spielfundus ausbauen.

In diesem Workshop wird den Teilnehmenden eine kurze fachliche Einführung in die Holzbearbeitung geboten sowie gezeigt, wie man die Spiele mit Beteiligung der Kinder und Jugendlichen bauen kann. In dem Buch „Spiele und Spielgeräte selber machen“ können sich die Teilnehmenden über die zur Auswahl stehenden Spiele informieren. Alle Teilnehmenden bauen ein Spiel für sich selbst oder ihre Einrichtung.

Hier die Auswahl der möglichen Spiele:
Hattrick, Carrom, Fadenlabyrinth, Fingerfußball, Labyrinth klein, Magoo und Solo-Magoo, Mühlstein-Billard, Mephisto, Murmelbrett, Quarto, Jakkolo, Tast-Memory, Trick-Track, Stelzen und Grasskier. Bilder zu den Spielen findet man auf der Homepage des Spielhaus am Westkreuz.

Das Material wird von der Kursleitung besorgt und im Kurs gegen Barzahlung an die Teilnehmenden ausgehändigt. Die Materialkosten betragen voraussichtlich je nach Spiel zwischen 15 und 70 € zusätzlich zu den Kursgebühren.

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus (Ganztags)Schulen, Kindergärten, Horten, Schulen, Spielhäusern, Spielbussen, Freizeiteinrichtungen, Flüchtlingsunterkünften und ehrenamtliche Spielplatzpat*innen
Leitung: Maximilian Füeßl, Spiellandschaft Stadt e.V.
Referent: Bernhard Lusch, Spielmobil Freiburg
Zeit: Samstag, 17. Februar 2018, 9.30 bis 17.30 Uhr
Ort: Spielhaus Westkreuz, Aubinger Straße 57, München – Westkreuz
Teilnahmegebühren: 40 € zuzüglich Materialkosten

Dieser Kurs wird in Kooperation mit BAG Spielmobile e.V. angeboten und deren Mitglieder erhalten 50% Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr.

Zum Referenten Bernhard Lusch:
Diplom Pädagoge, Spielmobil Freiburg e.V., Planung und Durchführung von spiel- und kulturpädagogischen Projekten, Entwicklung und Bau von Spielen und Spielgeräten, Vorstand BAG Spielmobile e.V., Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und Fachverlagen

Zur Workshopleitung Maximilian Füeßl:
Pädagogik Bachelor, hauptamtlicher Mitarbeiter für spiel- und kulturpädagogische Projekte bei Spiellandschaft Stadt e.V., Ko-Leitung Spielhaus am Westkreuz