Tipp des Monats: Kazoo selber bauen

image002

Du  braucht:
– Toilettenpapierrollen
– Schere
– Stifte (Bunt-/Filz-)
– Transparentpapier
– Gummiringe
– evtl. selbstklebende Glitzerfolie

 

image004

Zunächst schneidet man mit einer Schere ein
Loch ca. 1/3 vom Rand in die Klopapierrolle.

 

 

 

 

image006

 Dann wird die Rolle schön verziert. Entweder mit bunten Stiften oder mit selbstklebender Folie oder etwas anderem. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Loch muss allerdings frei bleiben!!
 

 

 

image008

 Ein quadratisches Stück vom Transparentpapier abschneiden. Dazu einfach die Rolle auf das Papier stellen und mit etwas Abstand ein Quadrat darum zeichnen und ausschneiden.

 

 

image010

 Zuletzt das Transparentpapier mit einem Gummiring auf der Seite, an der das Loch näher am Rand ist, befestigen. Spricht man nun in die offene Seite der Röhre, verzerrt es die Stimme. Auf diese Weise kann man Töne und seine Stimme auf eine ganz neue Art entdecken.

 

 

 Panflöte

image012

Du braucht:
– 8 möglichst dicke Strohhalme
– Eine Schere
– Tesafilm
– Pappkarton
– Ein Lineal
– Buntstifte

Die Strohhalme auf unterschiedliche Länge zuschneiden. Dabei immer zwei gleichlang lassen. Je länger der Strohhalm, desto tiefer der Ton. Zu lang sollten sie aber nicht sein, sonst wackelt alles beim spielen. Einfach ein bisschen ausprobieren, welche Länge die Richtige ist.

Ein ca. 15cm langes Stück Pappe ausschneiden und nach Lust und Laune verzieren. Die Strohhalme vorsichtig mit Tesa mit etwas Abstand zwischen einander auf der Pappe befestigen.

Und nun heißt es Üben und Probieren. Dann kann man auf seiner Panflöte sogar richtige Liedchen spielen!

 

 

 
 
 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken