Schulhof-Eröffnung in der Pfanzeltschule

Am 6. Mai eröffnete der Arbeitskreis Schulhoföffnung die Spielsaison 2014 auf den Münchner Schulhöfen.

Hurra, mein Schulhof ist zum Spielen offen!

Hurra, mein Schulhof ist zum Spielen offen!

Wohin zum Spielen außerhalb der Schulzeit, wenn man sich mal so richtig austoben möchte? In Großstädten wie München fehlt dafür manchmal der geeignete Ort und Platz. Mehr Raum zum Spielen zu schaffen ist ein wichtiges Anliegen des Arbeitskreises Offene Schulhöfe – ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt. Können Schulhöfe auch außerhalb der Unterrichtszeiten genutzt werden, steht viel zusätzlicher Spielraum zur Verfügung. Auch in diesem Jahr sind wieder viele Schulen dabei und öffnen ihre Schulhöfe und/oder Sportplätze. Die neue Schulhof-Spielsaison startete am 06. Mai 2014 um 11:30 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung in der Schule am Pfanzeltplatz. Alle Kinder der Schule lernten eine Stunde lang an 11 Spielstationen neue Spiel- und Bewegungsideen kennen, die die Kooperationspartner des Projekts mitbrachten: Sportamt-Freizeitsport, MobilSpiel e.V./ Spielkistl und Spiellandschaft Stadt e.V.

Im Anschluss moderierte Evelyn Knecht, Geschäftsführerin der Spielland­schaft Stadt und Ansprechpartnerin des Arbeitskreises Offene Schulhöfe. die offizielle Begrüßung. Stadtschulrat Rainer Schweppe, Konrektorin Monika Badmann und die Kinderbeauftragte des Bezirksausschuss 16, Astrid Schweizer, sprachen Grußworte für die Kinder, Lehrer/innen und Vertreter/innen des Elternbeirats.

Am Nachmittag, von 13:30–17.30 Uhr, nutzten nochmal etwa 200 Kinder die offenen Spielstationen: Murmelbahn und Murmelspiele, Klettern, Slackline, Fahrzeuge, Rolliparcours, Jonglieren,  Elektrische Torwand und viele Bewegungs- und Koordinationsspiele.

Die folgende Bildergalerie gibt einige Eindrücke des rundum gelungenen Tages wieder:
Mehr Informationen zur Schulhoföffnung finden Sie hier.

 

 

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken