Unser Motto 2018: Einfach spielen!


Für die Spielsaison 2018 hat sich das Netzwerk der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt das Motto „Einfach spielen!“ gewählt. Dies beinhaltet verschiedene Aspekte, wirft aber auch Fragen auf. Spielen kann eigentlich ganz einfach sein: es braucht oft nur einen kleinen Impuls, kaum Material, etwas Platz, Spielpartner und schon kann es losgehen. Aber ist Spielen heutzutage wirklich noch so einfach?

Die Freizeit von Kindern schrumpft zusehend, Schule nimmt einen immer größeren Raum ein. In der sich immer stärker verdichtenden Großstadt muss Platz für Spiel teils vehement verteidigt werden, um nicht gegenüber Straßen- und Wohnbau auf der Strecke zu bleiben. Denn: Spiel ist ein essentielles Recht und Bedürfnis für Kinder.

Wir setzen uns mit vielfältigen Aktivitäten als Netzwerk mit über 100 Partnern dafür ein, Raum für Spiel in der Stadt zu erhalten, neu zu schaffen und Impulse für innovative Ideen zu geben.

Alle unsere Termine sind zu finden in der trägerübergreifenden Programmzeitung der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt, die jährlich über 450 Spieltermine von Mai bis Dezember zusammenfasst. Außerdem enthält sie viele praktische und nützliche Hinweise, Adressen und Tipps. In der Zeitung sind zum Beispiel über 150 Adressen von Veranstaltern gelistet, außerdem die aktuellen Projekte der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt, dazu Informationen zu aktuellen Themen wie Spiel, Bildung, Bewegung, Spielraum, Spielzeit, Spielmaterial, Spielpartnern und Kinderrechten. Die Zeitung liegt ab Anfang Mai unter anderem aus im Kinderinformationsladen, im Jugendinformationszentrum, in der Stadtinformation und an vielen anderen Orten in der Stadt.


Und natürlich ist sie auf allen unseren Spielangeboten erhältlich – hier unsere Highlights 2018:
Start der Spielsaison beim Eröffnungsspielfest
Die erste Gelegenheit, das Motto „Einfach spielen!“ live und selbst zu erleben, ist beim großen Eröffnungsspielfest der AG Spiellandschaft Stadt, mit der Kinderinformation Mobil, Murmelspielbus, Boulderturm, Wellenrutsche, Spielepark, Kasperltheater, Rolli-Parcours, Luftballonstand, Schminken und vielem mehr.
Sonntag, 13. Mai, 14.00-18.00 Uhr, Hirschgarten
(große Wiese am Wasserspielplatz, Eingang De-la-Paz-Straße)

Vom Weltspieltag zum Weltkindertag 2018 in der Maxvorstadt:
Einfach draußen spielen!
Die vielfältigen Angebote und Aktionen zu Weltspieltag und Weltkindertag finden 2018 im Stadtbezirk 3, München-Maxvorstadt, statt. Hier werden noch engagierte Beteiligte gesucht, die sich einbringen möchten, mit Projektideen und mehr. Interessierte wenden sich bitte an
Janine Lennert,Tel. +49 89 183335, janine.lennert@spiellandschaft.de
Familienfest zum
Weltspieltag: Montag 28. Mai 2018, 14-18 Uhr, Alter Botanischer Garten
Weltkindertag: Donnerstag 20. September 2018, 14-18 Uhr, Alter Botanischer Garten
(
Hier geht es zu einem Bericht zum Projekt 2018 in Sendling)

Kinder, Zirkus, Attraktionen: Zirkus Ganz Spontan im Hasenbergl und in Harlaching
Beim Zirkus Ganz Spontan tauchen Kinder und Familien in die Zirkuswelt ein – kostenlos und ohne Anmeldung. Kommt, spielt mit! Kommt, wir spielen Zirkus! Hier werden Kinder Artisten bei täglichen Mitspielzirkusaufführungen oder Koch in der Zirkuskantine. In den Zirkuswerkstätten lassen sie ihrer Kreativität freien Lauf, als rasende Reporter schreiben und fotografieren sie für die Zirkuszeitung und spielen sich fit bei bewegten Zirkusspielen für Klein und Groß. Als wechselnde Attraktionen gibt es Slackline, Bewegungsbaustelle, Skaten, Rolli-Parcours und mehr.
(Genauere Informationen zum Projekt findet sich hier.)
Zirkus Nordini: Mo.-Fr., 30. Juli -4. August 2018, 13.00-19.00 Uhr,
Zirkuswiese Weitlstr. 125
(Nähe Abenteuerspielplatz Hasenbergl),

Zirkus Simsala: Di.-Sa., 14.-25. August 2018, 13.00-19.00 Uhr,
Waldwiese Perlacher Forst
(Höhe Oberbiberger- / Säbener Str.)

Übrigens: Unsere Programmzeitung können Sie sich gerne auch frei Haus per Post zuschicken lassen – zur Bestellung geht es hier.

Kontakt und weitere Informationen:
KIDS – KinderInformationsDienst Spiellandschaft Stadt
Tel. 089-183335
E-Mail

Maulwurf_Infobauchladen
Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Fortbildungen der AG Spiellandschaft Stadt 2018

Das Fortbildungsprogramm der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt für 2018 ist da!

Wir freuen uns sehr, dass wir unser Programm diesmal im Trägerverbund von Echo e.V., PA/SPIELkultur e.V. und Spiellandschaft Stadt e.V. anbieten können.

Unsere Weiterbildungsangebote aus der Praxis für die Praxis richten sich an Erzieher*innen, Lehrer*innen, Pädagog*innen und Betreuer*innen. Unsere Referent*innen sind Expert*innen auf ihrem Gebiet. 

Bei der Arbeit mit Kindern stoßen Erwachsene gelegentlich an Grenzen. Ob einem spannende Spielideen fehlen, man den Kindern gern Neues beibringen möchte oder schlichtweg keine Antworten auf ihre Fragen mehr weiß: Kinder sind eine Herausforderung. Das Fortbildungsangebot der Spiellandschaft Stadt unterstützt dabei, Herausforderungen zu meistern und die Arbeit mit Kindern immer wieder neu und spannend zu gestalten.
Damit Sie auch Spaß dabei haben!

Unser Fortbildungskalender für 2018:

Durch Klicken auf die jeweilige Veranstaltung erfahren Sie alle Einzelheiten zu den Angeboten:

Samstag, 17. Februar 2018, 9.30 bis 17.30 Uhr
Spielgeräte selber bauen

Mittwoch, 28. Februar 2018, 8.30 bis 12.30 Uhr
Spielangebote für Kleinkinder gekonnt einsetzen und anleiten

Donnerstag, 1. März 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Theaterwerkstatt Mimikriii – Literaturklassiker mit Kindern
spielerisch umsetzen

Samstag, 3. März 2018, 9.30 bis 17.00 Uhr
Games and leadership training für Schule und Jugendarbeit

Sonntag, 18. März 2018, 9.30 bis 17.00 Uhr
Erste Hilfe Basis-Kurs für Kinder- und Jugendarbeit

Freitag, 6. April 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Bewegte Spiele für die Gruppe!
Integration und Zusammenarbeit stärken

Freitag, 27. April 2018, 9.30 bis 12.30 Uhr
Stromaufwärts mit Elektromobilität

Samstag – Sonntag, 12.-13. Mai 2018,
Samstag 9.30 – 17.30 Uhr, Sonntag 13.00 – 19.30 Uhr
Spiel ohne Viel – Zusammen spielen mit einfachen Materialien

Samstag, 9. Juni 2018, 9.30 bis 17.00 Uhr
Raus ins Grüne! Naturkompetenz – Basics

Freitag, 22. Juni 2018, 9.30 bis 17.00 Uhr
Kinder erforschen ihren Stadtteil – Kinderstadtteilpläne real und digital

Samstag, 22. September 2018, 9.30 bis 17.00 Uhr
Faszination Fadenspiel: Wenn Finger tanzen lernen

Montag, 24. September 2018, 9.30 bis 17.00 Uhr
City Stories – Geschichten erzählen mit Tablets und Apps

Samstag, 6. Oktober 2018, 9.30 bis 17.30 Uhr
Siebdruck in der pädagogischen Praxis

Samstag, 10. November 2018, 9.30 bis 17.00 Uhr
Das Fotolabor als experimenteller Wirkungsraum

Unter diesem Link können Sie sich alle Fortbildungsangebote online ansehen, sich unsere Fortbildungsbroschüre 2018 herunterladen und sich direkt anmelden.

Wenn Sie Fortbildungsbroschüren zum Auslegen in der Einrichtung oder im Bekanntenkreis benötigen, lassen Sie uns gerne eine kurze Nachricht an die unten angegebene Kontaktadresse zukommen. Zusendung kostenlos solange der Vorrat reicht.

Ihr Ansprechpartner für Fortbildungen
bei Spiellandschaft Stadt e.V.:

Gerhard Knecht
Tel. (089) 183335
E-Mail

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Der Kinderstadtplan Sendling-Westpark ist da!

Druckfrisch erhältlich: der Kinderstadtplan für Sendling-Westpark!

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Stellenangebote bei Spiellandschaft Stadt e.V.

Wir suchen begeisterte Mitspieler*innen für unseren neuen Abenteuerspielplatz und die mobile Bildungsarbeit mit Kindern! Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Info und Aktionen im KIDS

Dein Kinderinformationsdienst ist für dich da, mit Info und Aktionen!

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Spiel & Spaß mit Spiellandschaft Westkreuz

Die Angebote der Spiellandschaft Westkreuz – Spielhaus, Spielbus, Spielgelände sind in der Regel offen und kostenlos. Kinder ab 6 Jahren sind herzlich willkommen. Selbstverständlich dürfen auch Eltern und Großeltern gerne mitspielen.
Gruppen ab 5 Kindern melden sich bitte telefonisch an unter Tel. (089) 8344455.

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Spielen international: IPA Kongresse in Kanada und Indien

 

 

Zu Besuch auf der Triennial
International Play Association Conference in Calgary

(Ein Bericht von Gerhard Knecht)

 

 

 

Spielmobile e.V. war mit seinen Mitgliedern Spiellandschaft Stadt e.V., PA/SPIELkultur e.V., Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes Nordrhein Westfalen e.V. und Abenteuerspielplatz Riederwald e.V. auf der Internationalen Spielkonferenz der International Play Association, die in Calgary vom 13.9. bis 17.9 2017 stattfand. Die beteiligten Vereine stellten ihre Arbeit in Foren und Workshops vor und konnten viele Kontakte zu Spielprojekten im Ausland knüpfen. Anregend für die Arbeit in Deutschland ist die mobile Arbeit in Kanada, die sich neu zu entwickeln beginnt.

 

Spielen mit dem Spielbus zu Förderung des Gemeinwesens

Der gemeinwesenorientierte Spielbus fährt in die Stadtteile und ermutigt die Eltern, mit den eigenen und fremden Kindern zu spielen und zu kommunizieren. Dazu bieten die Mitarbeiter*innen vor allem Bücher an, die auf Leseinseln ausliegen, die man selber lesen kann oder aus denen vorgelesen wird. Gefällt den Kindern ein Buch, können sie es kostenlos mitnehmen, zu Hause weiterlesen und beim nächsten Spielbusbesuch wieder mitbringen. Sie können auch Bücher, die sie zu Hause haben und nicht mehr lesen, mitbringen und anderen Kindern zur Verfügung stellen.
Zusätzlich gibt zum Spielen Bälle, Kugeln, Ringe. Der Spielbus wird von einem „Vanimator“ geleitet, ein gelungenes Wortspiel für Fahrer und Spielleiter. Der aktuelle Mitarbeiter ist Student. Er macht die Arbeit im Rahmen des Studiums und wird von einer Freiwilligen, einer verrenteten Lehrerin, begleitet und in seiner spielpädagogischen Arbeit unterstützt. Ihr Ziel ist es, Kindern in benachteiligten Stadtteilen Spiel- und Lernmöglichkeiten vor die Haustür zu bringen und dafür zu sorgen, dass sie auch selber für sich und für das Gemeinwesen sorgen, indem sie eigene Bücher und Spielsachen für sich und andere mitbringen.

 

Spielen mit Material, das aus dem Alltag stammt und das von den Kindern kreativ genutzt werden kann

Seit zwei Jahren werden in Calgary, über eine Stiftung finanziert, Materialien aus dem Alltag von Pädagogen auf die Spielplätze gebracht, um hier kreative und abenteuerliche Erfahrungen zu ermöglichen. Die mitgebrachten Materialien sollen vor allem zu Bewegungsanlässen animieren und somit dafür sorgen, dass die kanadischen Kinder sich genügend bewegen.

Diese Projekte werden in Kanada mobile Adventure playgrounds genannt. Sie erinnern an die ersten Formen der Bewegungsbaustellen mit Alltagsmaterialien in Deutschland, wie sie bei Spielbussen und von Bewegungspädagogen wie Klaus Miedzinski in den 80er-Jahren umgesetzt wurden.

Die kanadischen Spielleiter möchten zeigen, wie vielseitig das Spiel mit Alltagsmaterial sein kann und wollen Eltern ermutigen, den Kindern diese ungewöhnlichen Spielmaterialien zugänglich zu machen. Die Aufgabe des Spielleiters ist hier, zum einen für die Sicherheit der Materialien zu sorgen, also auf versteckte Gefahren zu achten. Die Hauptaufgabe ist aber die Elternbildung, in der die Spielleiter den Eltern den Sinn ihres Tuns erklären und diese ermuntern, den Kindern auch zu Hause nicht nur Spielwaren zur Verfügung zu stellen, sondern zuzulassen, dass sich Kinder ihr Zeug zum Spielen aus der Alltagswelt holen können. Besonders wichtig ist es ihnen, dass die Eltern wieder lernen, das Risiko im Spiel – das bei Alltagsmaterialien höher ist als bei vom TÜV geprüften Spielsachen – als positiv für das Leben ihrer Kinder anzusehen. Risiko als Herausforderung, um zu wachsen und stark zu werden, ist die Devise bei den mobilen Abenteuerspielplätzen.

 

Spielmaterial bleibt auf den Spielplätzen und steht für die Kinder und Eltern aus der Nachbarschaft zur Verfügung

In einem Stadtviertel, das gut vernetzt ist, ist ein Spielplatz gebaut worden, der sich dadurch auszeichnet, dass er mit einfachen Materialien vielseitige Entdeckungs- und Beteiligungsmöglichkeiten bietet. So gibt es Kinder, die sich um den Garten kümmern, Erwachsene, die mit Hilfe der Stadt für die Bestückung der Spielkiste sorgen, und Kinder, die den Platz gerne nutzen. Die Lage des Spielplatzes ist hervorragend, da er direkt neben einer Grundschule und einem Hort liegt. So ist er sowohl während der Schulzeit als auch in der Freizeit der Spielplatz der Kinder in ihrem Stadtteil. Schön ist auch, dass neben dem Spielplatz weitläufige Wiesen sind, ein Sportplatz mit Tartanbelag und ein Grillplatz. Auffällig ist, dass die Spielkiste offen ist, einiges Material auch auf dem Platz lose liegt und für alle zur Verfügung steht. Der Sportplatz wird nicht nur zum Fußball oder Handballspielen verwendet, sondern auch für den Fahrunterricht mit dem Fahrrad.

 

Ist das freie, selbst organisierte Spiel auf dem Rückzug? Der Fachtag

Alle Redner im Kongress wiesen darauf hin, dass das freie Spiel, das selbstorganisierte Spiel immer mehr im Verschwinden ist und damit eine wesentliche Ressource für ein eigenbestimmtes Leben in Gemeinschaft verloren geht. Gewonnen wird ein anderes Leben der weltweiten Vernetzung durch elektronische Medien, die nicht so unmittelbar ist wie das direkte Treffen und Spielen vor Ort.

Besonders beeindruckend waren die Eröffnung und der Abschluss des Kongresses durch Mitglieder der sogenannten First Nations, die vor den Einwanderern in Kanada in enger Verbindung mit der Natur lebten (in unserem Sprachgebrauch oft noch als „Indianer“ zusammengefasst). Vertreter*innen verschiedener Stämme, die sowohl in Universitäten lehren als auch in hohen politischen Funktionen sind, haben auf der Tagung deutlich gemacht, dass es wichtig ist, die kulturellen Hintergründe jeder Gruppe in einem Land zu achten und zu verstehen. Bei den Mitgliedern der First Nations spielen heute noch die Stammeszugehörigkeit, die Achtung der Weisheit der Älteren und die Neuentwicklung von neuen Lebensformen, ohne die eigene Herkunft zu verachten oder zu verleugnen, eine wichtige Rolle.

Gerhard Knecht wurde wieder in das Council der IPA berufen, um dort die Spielinteressen und die Spielszene aus Deutschland zu vertreten.

 

Die nächste Konferenz findet 2020 in Indien statt.

 

Spielmobile e.V. wird wieder versuchen, einen Reisekostenzuschuss über die BKJ zu erhalten, so dass der internationale Austausch mit Spielinitiativen aus der ganzen Welt in Indien vielen Mitgliedern offensteht. Wer Interesse hat, dort mitzufahren, setzt sich bitte mit Spielmobile e.V., Gerhard Knecht, in Verbindung.

 

Weitere Informationen

Spielmobile e.V.
Gerhard Knecht
Tel. (089) 12799666
E-Mail

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Tipp des Monats – Badesprudelkugeln

 

Wer noch nicht alle Weihnachtsgeschenke zusammen hat bekommt hier einen tollen Basteltipp. Wie ihr Badesprudelkugeln selber machen könnt erfahrt ihr im folgenden AG-Tipp.

 

 

 

 

 

 

 

Was ihr braucht:

  • 100g Natron
  • 50g Zitronensäure (Kristalle)
  • 25g Maisstärke
  • 25g Milchpulver
  • 40g Kakaobutter
  • 20 Tropfen ätherische Öle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und so gehts:

Alles außer der Kakaobutter in einer Schüssel mischen. Die Kakaobutter müsst ihr im Wasserbad erwärmen. Dafür wird ein kleiner Topf mit der Kakaobutter in einen großen Topf mit heißem Wasser gestellt. Lasst euch von einem Erwachsenen helfen und passt auf, dass kein Wasser in die Kakaobutter kommt.

Die flüssige Kakaobutter mit den ätherischen Ölen in die Masse gießen und gut verkneten. In einer Silikon-Eiswürfelform könnt ihr eure Sprudelkugeln in spezielle Formen bringen. Ihr könnt aber auch einfach kleine Kugeln formen.

 

 

 

 

 

 

 

Besonders wenn ihr die Badekugeln verschenken wollt, könnt ihr sie noch mit Blütenblättern dekorieren und schön verpacken.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Tipp des Monats

25 Jahre Spielplatzpat*innen in München

Vor 25 Jahren brachte die Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt eine sehr gute Idee aus Essen mit nach München: ehrenamtliche Spielplatzpat*innen, die sich dafür engagieren, Spielplätze als attraktive Spiel- und Begegnungsräume für Kinder und Familien zu erhalten und sie mit gemeinschaftsstiftenden Aktionen zu beleben.

 

 

Als Partner konnte das Baureferat HA Gartenbau gewonnen werden, in dessen Zuständigkeit die öffentlichen Spielplätze der Landeshauptstadt liegen. Die Zusammenarbeit im Arbeitskreis Spielplatzpat*innen umfasst neben Treffen zum fachlichen Austausch und gegenseitiger Beratung auch die Planung und Durchführung von Projekten auf den Spielplätzen und Fortbildungen für die Pat*innen. So konnte schon sehr viel auf Münchner Spielplätzen in Bewegung gebracht werden: von Spielekisten auf den Spielplätzen, gefüllt mit selbst gebauten Spielgeräten, über Spielplatzfeste und Spielmobilkarawanen bis hin zu Spielkistln, die in den Sommermonaten als Basismateriallager für Eltern-Kind-Treffs genutzt werden können.

Anlässlich der diesjährigen Ehrung der Spielplatzpat*innen am 22. November 2017 betonte Dr. Schneider, Leiter der Hauptabteilung Gartenbau im Baureferat, die große Bedeutung des Engagements des AK Spielplatpat*innen. Gab es 1992 erst rund 450 öffentliche Spielplätze in München, so ist deren Zahl aktuell auf über 700 angewachsen. Insbesondere da das zuständige Personal im Gartenbau nicht gleichermaßen gestiegen ist, sind Spielplatzpat*innen eine umso wichtigere Unterstützung für den Erhalt der Attraktivität der Münchner Spielplätze. Sie sind oft täglich vor Ort, haben ein Auge auf kleinere und größere Beschädigungen oder Probleme am Spielplatz und geben diese umgehend an die direkten Ansprechpartner*innen im Referat weiter. Sie geben Anregungen für Verbesserungen und sorgen für ein gutes Miteinander auf den Plätzen. Dr. Schneider dankte darum den aktuell rund 50 Spielplatzpat*innen ausdrücklich für ihr Engagement. Sein Dank galt aber ebenso Frau Knecht, die das Projekt ins Leben gerufen hat und unermüdlich im Arbeitskreis voran bringt.

Bei der stimmungsvollen Ehrung im Speisecafé Rigoletto waren übrigens neben den ehrenamtlichen Spielplatzpat*innen auch Biotoppat*innen, Grünanlagenpat*innen und Straßenbegleitgrünpat*innen geladen. Letztere werden durch Benjamin Zeckau von Green City begleitet, der als Dankeschön an alle Engagierten kleine Samenpäckchen dabei hatte, mit denen bunte Blumenpracht auf kleinste grüne Flächen in München gebracht werden kann.

Dem gemütlichen Beisammensein im Rigoletto ging ein geführter Spaziergang durch die Freiflächen im Stadtquartier Ackermannbogen voraus. Neben dem Fitness-Parcours für Erwachsene, Kickern auf dem Spielplatz und dem gelungenen Quartiersplatz mit bespielbaren Brunnen fand vor allem der Gemeinschaftsgarten „Stadtacker“ großes Interesse. Während die Erwachsenen interessiert dem Vortrag lauschten, sammelten die begleitenden Kinder fleißig bunte Herbstblätter, mit denen sie anschließend im Spielbereich der Spiellandschaft Stadt bunte Igel bastelten.

Und wer nun Lust bekommen hat, sich ebenfalls als Spielplatzpat*in zu engagieren, findet hier weitere Information zum Projekt und die entsprechenden Kontaktdaten.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen, Allgemein

Spiel.Punkte für Kinder und Familien

Spiel.Punkte für Kinder und Familien
im Interaktivraum im Stadtteillabor Westkreuz-Neuaubing

Punkte sammeln und dabei den Stadtteil auf neue Art zu entdecken steht im Mittelpunkt des Projekts Spiel.Punkte. Die Kinder lösen Aufgaben und Rätsel an verschiedenen Stationen, sammeln Punkte und lernen dabei verschiedene Orte und Einrichtungen in ihrem Umfeld neu und intensiver kennen.

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen, Allgemein

Spielwiesn & Forscha: Berichte von KIDS-Online

Einfaches CMYKSpielwiesn und FORSCHA – das Spiel- und Erlebnisevent in München!

3 Tage lang drehte sich im MOC Center in München-Freimann alles rund um (Brett)Spiele, Experimente. kreative Werkstätten und mehr. Da durfte Spiellandschaft Stadt natürlich nicht fehlen!

Wir waren mit folgenden Angeboten vertreten:

 

Spielwiesn_SpieleerfinderwerkstattDie Spieleerfinderwerkstatt
Mit Unterstützung von Spielpädagogen und Experten erfanden und bauten Kinder und Familien hier ein eigenes Spiel aus Pappe, Holz oder Kork und druckten ihr eigenes Spielfeld in der Siebdruckerei.

Online-Spielereporter im Rahmen der AG Interaktiv
Am Stand der AG Interaktiv drehte sich alles um Medienkompetenz. Es ab innovative Computerspiele und Apps zum Ausprobieren, Kreativworkshops sowie informative Gespräche mit Medienpädagog*innen. Die KIDS-Online-Reporter*innen der Spiellandschaft Stadt waren fleißig unterwegs und testeten Brettspiele und Aktionsangebote. Hier geht es zu Bildern vom Wochenende und ihren Berichten:

Spieletester Berichte 2017

 

Veranstalter:
MPA Public Relations & Event Agentur GmbH

Mehr Informationen unter
www.freizeitspass-muenchen.de.

 

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen, Allgemein

Schön war’s am Weltkindertag!

Noch am Vormittag schüttete es aus Kübeln, doch rechtzeitig um 14 Uhr hatte der Himmel ein Einsehen: endlich schien die Sonne, und das große Kinderfest zum Weltkindertag 2017 in der Grünanlage Neuhofener Berg in München – Sendling konnte starten! Rund 1800 kleine und große Besucher*innen spielten, lachten und waren gemeinsam kreativ, ganz unter dem Motto der Veranstaltung „Platz da, wir wollen spielen!“

Esther Maffei, die frisch gebackene Leitung des Stadtjugendamts München begrüßte die Kinder mit herzlichen Worten und dankte den Veranstaltern, der AG Spiellandschaft Stadt und dem Jugendkulturwerk, und den knapp 30 Kooperationspartnern, die über 35 Aktionsangebote auf die Beine gestellt hatten. Auch René Kaiser, Kinderbeauftragter des Bezirksausschuss Sendling, freute sich riesig über die Bandbreite des Programmangebots für Kinder und Familien.

Unterstützt wurde der Weltkindertag vom Bezirksausschuss München-Sendling und durch Händler der Großmarkthalle Sendling, die Gemüse und Obst für die Kinderkantine spendeten. An dieser Stelle nochmal ein ganz großer Dank dafür von unserer Seite! Zusätzlich hat uns die Standortinitiative „Großmarkt in Sendling. Jetzt.“ einen sehr schönen Bericht zum Weltkindertag beschert – nachzulesen hier.

 

In einer kleinen Bilderschau kann man sich einen Eindruck des bunten und gelungenen Nachmittags machen, den auch der Regenschauer kurz vor Veranstaltungsschluss nicht mehr trüben konnte:

 

Und nicht zuletzt geht unser Dank an alle Mitmacher und Programmanbieter, die sich vom kalten und nassen Wetter nicht abschrecken ließen und den Weltkindertag in München zu einem wahren Fest haben werden lassen:

Bertram der Wanderer: Märchen erzählen und spielen
Die Dumme Augustine: Mitspielzirkus
AKA e.V. / Offene Kindersozialarbeit: Armbänder basteln aus alten Fahrradschläuchen
Baureferat HA Gartenbau: Vorstellung von Beteiligungsprojekten mit Projektsteckbriefen /  Kinderschminken
Bürgerhaus Glockenbachwerkstatt: Ytong-Schnitzen
Dschungelpalast/ Feierwerk e.V.: Kunterbuntes Spielzeug
Echo e.V.: Echo in tour in Dur: Musikspielbus
Frauenhaus München/ Frauen helfen Frauen e.V.: Schutzengel aus Holz bemalen
Freizeitstätte boomerang/ AG Buhlstraße e.V.: Spielbus boomerang on tour
Haus für Mutter und Kind/ Paritätische München gGmbH: Riesenseifenblasen / Buttons KIDS KinderinformationsDienst Spiellandschaft Stadt/ Spiellandschaft Stadt e.V.: Kinderinformation Mobil / Kinderkantine / KIDS Online / Münchner Spiele-App
Kinder- und Jugendtreff 2Club/ KJR und Spiel- und Bildungszentrum Sendling/ KJR: Alles was spielt!
MobilSpiel e.V. / Spielkistl: Sumo-Ringer
Münchner Stadtbibliothek Sendling: Zauberstäbe basteln
Ökoprojekt/ MobilSpiel e.V.: Buen Vivir – Ideen für ein gutes Leben
PA/ SPIELkultur e.V.: Farbenwunderspiele
Polizeiinspektion Sendling: Jugendbeamte vor Ort
Radlhauptstadt München/ Green City Projekt GmbH: Radlsicherheits-Check
Referat für Bildung und Sport / Sportamt-FreizeitSport: Jonglieren
Sozialreferat / Stadtjugendamt Büro der Kinderbeauftragten: Mitmachaktion zu den Kinderrechten / Kinder- und Familieninformation mobil
Sozialreferat / Stadtjugendamt, Ferienangebote/ Familienpass: Kinderschminken
Sozialreferat / Stadtjugendamt Jugendkulturwerk: 70 Jahre Jugendkulturwerk: Luftballonstand
Sozialreferat / Stadtjugendamt Pomki.de: mit pomki.de den Stadtteil entdecken
Spielen in der Stadt e.V.: Artmobil
Spiellandschaft Westkreuz – Spielhaus und Spielbus / Spiellandschaft Stadt e.V.: Spielepark / Holz-Spielzeug-Werkstatt / Budenzauber / Murmelbahn
Tatz – Kinder- und Jugendtreff / Feierwerk e.V.: Kreativwerkstatt
Urbanes Wohnen e.V. Grüne Schul- und Spielhöfe: Traum-Spiel-Platz Modellbau
Zirkus Trau Dich: Zirkusluft schnuppern

Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt und Stadtjugendamt Jugendkulturwerk im Auftrag der LH München, mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirksausschuss 6, München – Sendling

Weitere Informationen:
Evelyn Knecht, Tel. (089) 183335, E-Mail

Spiellandschaft_Logo

 

 

 

 

 

Das Plakatmotiv wurde übrigens auf Grundlage von Bildern entwickelt, die Kinder aus dem Hort am Margaretenplatz im Mai 2017 zum Motto „Platz da, wir wollen spielen!“ entworfen haben. Alle Entwürfe gab es als Ausstellung auf dem Weltkindertag zu sehen und hier auch online (einfach auf die Vorschaubilder klicken, dann öffnet sich die Großansicht):

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Unsere Fortbildungen im Herbst 2017

 

 

 

 

Im Herbst / Winter 2017 haben wir noch einige attraktive Fortbildungen im Angebot!

Unsere Themenpalette umfasst ein breites und interessantes Spektrum für alle Menschen, die die Methode Spiel in ihrer Arbeit einsetzen möchten. Die Workshops richten sich sowohl an Fachkräfte aus Jugendarbeit, Schule, Kindergarten oder Nachmittagsbetreuung wie auch an ehrenamtliche Helfer*innen aus der Arbeit mit jungen Geflüchteten oder Spielplatzpat*innen.

Übrigens: Als Mitglied bei Spiellandschaft Stadt e.V. erhalten Sie 50 % ermäßigung auf die Teilnehmegebühren. Spielplatzpat*innen können einen Workshop jährlich kostenfrei besuchen.

Durch Klicken auf die jeweilige Veranstaltung erfahren Sie alle Einzelheiten zu den Angeboten:

Samstag, 23. September 2017, 9.30 bis 17.30 Uhr
Faszination Fadenspiel: Wenn Finger tanzen lernen

Samstag, 21. Oktober 2017, 9.30 bis 17.30 Uhr
Siebdruck in der pädagogischen Praxis

Dienstag, 28. November 2017, 9.00 bis 12.00 Uhr
Spielend in kleinen Räumen in Bewegung kommen

Samstag, 2. Dezember 2017, 9.30 bis 17.30 Uhr
Holzspielzeug mit Kindern selber bauen

Kontakt:
Sie haben Fragen zu unseren Workshops? Oder Sie möchten unseren Programmprospekt zum Auslegen und Weitergeben zugesendet bekommen? Wenden Sie sich gerne an uns:
Tel. (089) 18 33 35 (Di-Do 13-17 Uhr),
oder per E-Mail an fortbildung@spiellandschaft.de

titel_fortbildungskatalog_2017

 

 

 

 

 

 

 

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen, Allgemein

In Sendling ist was los!

Platz da, wir wollen spielen!“ ist das Motto des Aktionssommers 2017 im 6. Münchner Stadtbezirk, in Sendling: Vom Weltspieltag, der am 28. Mai bundesweit mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf das Kinderrecht auf Spiel aufmerksam machte bis hin zum Weltkindertag am 20. September organisieren die Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt und das Stadtjugendamt Jugendkulturwerk gemeinsam mit vielen Partnern vielfältige Aktionen für Kinder und Familien.

Nach dem gelungenen Auftakt zum Weltspieltag am 28. Mai findet auch der Weltkindertag am 20. September wieder in der Grünanlage Neuhofener Berg statt, von 14 bis 18 Uhr

 

Das Fest findet bei Regen mit eingeschränktem Angebot statt. Alle Angebote sind offen (ohne Anmeldung) und kostenlos, für Kinder und die ganze Familie.

Der Spielort liegt an der Plinganser Straße, südlich Brudermühl-/ Heckenstaller Straße, wir spielen auf der Wiese Höhe gegenüber Zechstraße. Öffentlich erreichbar ist die Grünanlage Neuhofener Berg direkt mit dem Bus 134, Haltestelle Neuhofen und mit der S7 ab Haltestelle Mittersendling. Auch vom Harras aus sind es nur etwa 10 Minuten zu Fuß (siehe auch hier im Lageplan). 

Eröffnet wird das Fest um 14.00 Uhr von Esther Maffei, der Leitung des Stadtjugendamts, René Kaiser, Kinder- und Jugendbeauftragter Bezirksauschuss 6, und Evelyn Knecht, Koordinatorin der AG Spiellandschaft Stadt. Auf der Bühne können alle Kinder um 15.00 Uhr Bertram, dem Wanderer lauschen, der Märchen erzählt und spielt. Um 16.00 Uhr lädt Ingrid Irrlicht zu Ene Mene Suprabene, einem Mitspieltheater ohne Worte. Und um 17.00 Uhr zeigt die Dumme Augustine ihr ganz besondere Zirkuswelt für Klein & Groß.

Das Spielprogramm am Weltkindertag im Überblick:

AKA e.V.: Platz-Mal-Raum * Baureferat HA Gartenbau: Vorstellung von Beteiligungsprojekten mit Projektsteckbriefen /  Kinderschminken * Bertram der Wanderer: Märchen erzählen und spielen * Bürgerhaus Glockenbachwerkstatt: Ytong-Schnitzen * Dschungelpalast/ Feierwerk e.V.: Kunterbuntes Spielzeug * Echo e.V.: Echo in tour in Dur: Musikspielbus * Frauenhaus München/ Frauen helfen Frauen e.V.: Schutzengel aus Holz bemalen * Freizeitstätte boomerang/ AG Buhlstraße e.V.: Spielbus boomerang on tour * Haus für Mutter und Kind/ Paritätische München gGmbH: Riesenseifenblasen / Buttons * KIDS KinderinformationsDienst Spiellandschaft Stadt/ Spiellandschaft Stadt e.V.: Kinderinformation Mobil / Bühnenprogramm / Kinderkantine / KIDS Online / Münchner Spiele-App * Kinder- und Jugendtreff 2Club/ KJR und Spiel- und Bildungszentrum Sendling/ KJR: Alles was spielt! * Kinderschutzbund München e.V.: Kinderschminken / Seifenblasen * MobilSpiel e.V. / Spielkistl: Sumo-Ringer * Münchner Stadtbibliothek Sendling: Zauberstäbe basteln * Ökoprojekt/ MobilSpiel e.V.: Buen Vivir – Ideen für ein gutes Leben * PA/ SPIELkultur e.V.: Farbenwunderspiele * Radlhauptstadt München/ Green City Projekt GmbH: Radlsicherheits-Check * Referat für Bildung und Sport / Sportamt-FreizeitSport: Gehen auf Rädern – Rolliparcours * Sozialreferat / Stadtjugendamt Büro der Kinderbeauftragten: Mitmachaktion zu den Kinderrechten / Kinder- und Familieninformation mobil * Sozialreferat / Stadtjugendamt, Ferienangebote/ Familienpass: Kinderschminken * Sozialreferat / Stadtjugendamt Jugendkulturwerk: 70 Jahre Jugendkulturwerk: Luftballonstand Sozialreferat / Stadtjugendamt Pomki.de: mit pomki.de den Stadtteil entdecken * Spielen in der Stadt e.V.: Artmobil * Spiellandschaft Westkreuz – Spielhaus und Spielbus / Spiellandschaft Stadt e.V.: Spielepark / Wellenrollenrutsche / Holz-Spielzeug-Werkstatt / Budenzauber / Murmelbahn * Tatz – Kinder- und Jugendtreff / Feierwerk e.V.: Kreativwerkstatt * Urbanes Wohnen e.V. Grüne Schul- und Spielhöfe: Traum-Spiel-Platz Modellbau * VAMV München Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V.: Dosen werfen / Kleine Rasseln basteln / Seilspringen * Zirkus Trau Dich: Zirkusluft schnuppern
und einige Überraschungen!

Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt und Stadtjugendamt Jugendkulturwerk im Auftrag der LH München, mit freundlicher Unterstützung durch den Bezirksausschuss 6, München – Sendling

Wir danken den Markthallen München für die großzügige Spende für die Kinderkantine!

Downloads:
Plakat Weltkindertag 2017
als pdf und als jpg
Postkarte Weltkindertag 2017 als pdf und als jpg
Logo Weltkindertag 2017 als jpg

Weitere Informationen:
Evelyn Knecht, Tel. (089) 183335, E-Mail

Spiellandschaft_Logo

 

 

 

 

 

Das Plakatmotiv wurde übrigens auf Grundlage von Bildern entwickelt, die Kinder aus dem Hort am Margaretenplatz im Mai 2017 zum Motto „Platz da, wir wollen spielen!“ entworfen haben. Hier gibt es alle elf Entwürfe zu sehen (einfach auf die Vorschaubilder klicken, dann öffnet sich die Großansicht):

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Treffpunkt MOly: Ein Aktionsbahnhof für alle

 

 

 

 

 

 

 

Im September wird der stillgelegte Olympia-Bahnhof „MOly“ zum bunten Aktionsbahnhof. Alle, ob jung oder alt, aus Nah oder Fern, sind eingeladen, sich dort zu begegnen, zusammen zu bauen, zu spielen oder einfach nur abzuhängen. „Mitgestalten“ ist dabei das Motto: In einem „Lehmdorf in der Stadt“ wird gematscht und gebaut. Bei der „Graffiti-Kunstaktion“ dürfen selbst errichtete Papp-Burgen besprüht werden und eine „Nähstube und Upcyling-Werkstadt“ stellt Know-How und Werkzeuge für freie und kreative Entfaltung bereit.

Im Mittelpunkt des Treffpunkts MOly steht der „Begegnungs-Salon“: Ein Mitmachcafé und ein Ort des Austauschs und der Entspannung. Hier können sich alle treffen, selber kochen, schmausen, spielen und erzählen.

Spiellandschaft Stadt als Projektpartner bringt mit einem gemeinsam gebauten Skaterparcours „Bürger ins Rollen“ (Aktionszeiten Skaten: 4.-8.9. 13-18.30 Uhr, 16. und 18.9. 14-18 Uhr, 23.-24.9. 14-18 Uhr und 3.10. Abschlussfest 12-18 Uhr). Am 23.9. sind wir außerdem mit einem großen Faden-Spiel-Netz am Start.

Offenes Programm im Begegnungssalon mit wechselnden Aktionen:
04.-11. September, 13.00-18.30 Uhr,
12. September – 2. Oktober, 14.00-18.00 Uhr
3. Oktober Abschlussfest, 12.00-18.00 Uhr

Spielort:
Ehemaliger Olympia-Bahnhof, zwischen Olympiadorf und Olympiapark,
erreichbar ab Haltestelle Riesstraße Süd (Bus 180) oder Olympia-Einkaufszentrum (U3).
Die Koordinaten sind 48.178965, 11.539174.

Kontakt zur Projektleitung Skaten / Spiellandschaft Stadt:
Richard Bieger, Tel. 089 183335, richard.bieger@spiellandschaft.de

Mehr zum Projekt und den einzelnenen Programmbausteinen auf der Projekthomepage
www.spielkultur.de/projekt/treffpunkt-moly/

Veranstalter:
PA/ SPIELkultur e.V. in Kooperation mit Spiellandschaft Stadt e.V., Freizeitstätte boomerang/ AG Buhlstraße e.V., Kindertreff Oly / Diakonie, MEHR STADTRAUM, Münchner Kulturverstrickungen e.V., Echo e.V.
Gefördert durch die LH München / Stadtjugendamt, Fonds Soziokultur und Deutsches Kinderhilfswerk

Getagged mit: , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen, Allgemein

Zirkus Ganz Spontan: Die Zirkuszeitungen sind online!

Über 8000 kleine und große Besucher/innen tummelten sich an 18 Tagen beim attraktiven Sommerferien-Programm Zirkus Ganz Spontan, beim Zirkus Nordini im Hasenbergl, und beim Zirkus Simsala in Harlaching.

Und jetzt sind auch die 3 Ausgaben unserer Zirkuszeitung hier online und als Download verfügbar, zum Nachlesen, Schmökern und Rätseln. Einfach auf die Titelbilder klicken!
Viel Spaß dabei wünscht das Spiellandschaft Stadt Team!

 

 

 

 

 

 

Und übrigens: im Circus Megabyte haben Kinder zauberhafte kleine digitale Trickfilme hergestellt. Die gibt es auf unseren Kinderseiten zu bewundern – klickt doch mal rein!

Zirkus Ganz Spontan / Zirkus Simsala und Zirkus Nordini sind Angebote der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt im Auftrag der LH München / Sozialreferat-Stadtjugendamt-Ferienangebote in Kooperation von: Spiellandschaft Westkreuz – Spielbus, Sportamt-FreizeitSport, Spielen in der Stadt e.V., Zirkus Trau Dich und ABIX / Abenteuerspielplatz Hasenbergl KJR.

Mehr zum Gesamtprojekt Kinder – Zirkus – Attraktionen findet sich hier.

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen, Allgemein

Tipp des Monats – Seifenblasen

Wenn ihr schon immer mal riesige Seifenblasen selbst machen wolltet oder euch die Seifenblasen-Flüssigkeit ausgegangen ist, dann ist dieser Basteltipp genau das Richtige. Hier bekommt ihr ein Rezept zum selbst Mischen.

 

Was du brauchst:

  • Geschirrspülmittel
  • kleiner Eimer
  • Destiliertes Wasser
  • Glycerin (gibt es in der Apotheke)
  • Puderzucker
  • Drahtkleiderbügel
  • Teller oder flache Schale

Und so gehts:

100g Puderzucker langsam in einen dreiviertel Liter – das sind 750ml – destiliertes Wasser einrühren. 

250ml Spülmittel mit dazugeben und auch einrühren.

Zum Schluß noch 3 Kaffeelöffel Glycerin mit dazugeben und nochmal kräftig durchrühren.

Tipp: Erst wenn eure Seifenblasenflüssigkeit  3-4 Stunden steht,  werden die Seifenblasen richtig groß.

 

 

 

 

 

 

 

Der Drahtkleiderbügel lässt sich einfach zu einem Kreis mit etwa 20cm Durchmesser biegen. So viel Seifenblasen-Flüssigkeit in die flache Schale schütten, dass der Kleiderbügel ganz eintauchen kann. Mit etwas Übung bekommt ihr richtige Riesen-Seifenblasen.

 

 

 

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Tipp des Monats

Zirkus Ganz Spontan versüßt die Sommerferien!

Herrreinspaziert beim Zirkus Ganz Spontan!

ZirkusSimsala_Aktion_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir laden auch 2017 wieder alle Zirkusbegeisterten ein, an unserem attraktiven Ferienprogramm
Kinder – Zirkus – Attraktionen“ teilzunehmen.

Der Zirkus Ganz Spontan schlägt in 2 Münchner Stadtteilen seine Zelte auf:

Im Stadtteil Hasenbergl-Feldmoching: Zirkus Nordini
31. Juli. bis 5. August täglich von 13.00 bis 19.00 Uhr
Ort: Spiel- und Sportfläche an der Weitlsetr. 125 (beim ABIX)

Im Stadtteil Harlaching: Zirkus Simsala
15. bis 26. August. täglich von 13.00 bis 19.00 Uhr
Ort: Waldwiese am Perlacher Forst
Oberbiberger Straße / Ecke Säbener Straße

Die Teilnahme ist kostenlos und alle können mitmachen so oft und so lange sie wollen!
Täglich entstehen auf dem Platz kleine Mitspielzirkusaufführungen, die um 18.00 Uhr dem hoch verehrten Publikum gezeigt werden.

Zu den Programmbausteinen:

Im Hasenbergl:
Mitspielzirkus – ZirkusZeitung – BewegungsZirkus – Bewegungsbaustelle – Seilgarten – Jonglieren – Skate-Aktionen – Zirkuskantine – Zirkuswerkstätten und Überraschungen.

Gruppen dürfen sich gerne anmelden, bei Janine Lennert unter janine.lennert@spiellandschaft.de. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, besonders geeignet ist ein Besuch für Gruppen ab 13 Uhr zum Beginn des täglichen Programms.
Zeitgleich proben eine Woche lang die Workshopkinder des Zirkus Nordini. Sie zeigen am Samstag, den 5. August um 15.00 Uhr in einer großen Zirkusgala ihr Können im großen Zirkuszelt an der Weitlstraße. Der Eintritt kostet 3 bzw. 5 €, Karten gibt es vor Ort, Informationen bei der Projektleitung Mia Rohrbach, m.rohrbach@kjr-m.de.

ZirkusSimsala_Aktion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Harlaching:
Mitspielzirkus – ZirkusZeitung – Bewegungsbaustelle – Kleinkindbereich – Zirkus Pumpernudl – Elterngarten – Seilgarten – Zirkuskantine – Zirkuswerkstätten – und weitere besondere Attraktionen am Familienfest, 20.8. unter dem Motto „Spielen, lachen, Sachen machen“.

Gruppen dürfen sich gerne anmelden, bei Evelyn Knecht unter der Email-Adresse evelyn.knecht@spiellandschaft.de. Ein Einstieg ist jederzeit möglich, besonders geeignet ist ein Besuch für Gruppen ab 13 Uhr zum Beginn des täglichen Programms.
Herzlich eingeladen sind alle auch zu den Zirkusgalas der Workshopkinder des Zirkus Simsala, die an den Samstagen, 19. und 26. August um 15.00 Uhr stattfinden, im großen Gala-Zirkuszelt. Die Eintrittskarten zu 3 € für Kinder und 5 € für Erwachsene sind jeweils ab Mittwoch, 16-17 Uhr, auf dem Workshopgelände erhältlich.

Beim Durchblättern der Zirkuszeitungen von 2016 kann man sich schon mal einen Eindruck verschaffen, was alles auf den Plätzen geboten war,

Veranstalter; Zirkus Ganz Spontan / Zirkus Simsala und Zirkus Nordini sind Angebote der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt im Auftrag der LH München / Sozialreferat-Stadtjugendamt-Ferienangebote in Kooperation von: Spiellandschaft Westkreuz – Spielbus, Sportamt-FreizeitSport, Spielen in der Stadt e.V., Zirkus Trau Dich und ABIX / Abenteuerspielplatz Hasenbergl KJR.

Mehr zum Gesamtprojekt Kinder – Zirkus – Attraktionen findet sich hier.

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen, Allgemein

Entdecker gesucht: Abschlussfest am 21. Juli

entdeckergesucht_kaleidoskopeentdecker_forscherkappe 2015_entdeckerfest_energie_02 Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung:
Spielend Neues lernen in Westkreuz, Neuaubing, Freiham

“Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.” (Antoine de Saint-Exupéry)

 

Am 21. Juli 2017 findet die Präsentation des Projekts „Entdecker gesucht  2017″ im Spielhaus am Westkreuz statt. In den insgesamt 8 Wochen Projektzeit setzten sich die zahlreichen Entdecker*innen mit unterschiedlichen Themen auseinander und entdeckten dabei zahlreiche Geschichten, Personen, Spiel- und Bildungsorte neu.
Gemeinsam mit allen Beteiligten aus dem Westkreuz und Neuaubing, mit ihren Eltern, Freunden und allen anderen interessierten Kindern und Erwachsenen wollen wir zusammen kommen und die Erkenntnisse aus den unterschiedlichen Aktionsangeboten bestaunen: Zukünftige Stadtentwürfe, selbst gedrehte Filme, Fotostories und -porträts und vieles mehr gibt es dabei zu sehen. Außerdem gibt es das große Finale der Aktion „Spielpunkte“. Hierzu laden wir herzlich ein!


Zeit:
 21.7.2017, 15.00-17.00 Uhr
Ort: Spielhaus am Westkreuz
Aubinger Str. 57

 

 

 

 

Die Spiellandschaft Westkreuz ist Antragsteller und Hauptorganisator des Projekts „Entdecker gesucht“ seit 2013 im Westkreuz, Aubing und Neuaubing, das bis Mitte 2017 im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt wird.

Bündnispartner sind aktuell:

  • Stadtteilbibliothek Neuaubing
  • Städtischer Hort Reichenaustr. 5
  • SIN-Studio im Netz e.V.
  • PA/ SPIELkultur e.V.
  • Städtischer Kinder- und Jugendhort KiTZ Wiesentfelser Str. 53
  • Bildungslokal Neuaubing-Westkreuz des Referats für Bildung und Sport

Hier geht es zu den Projektzeiten und -orten 2017.

Mehr zu den Förderern, Bündnispartnern und Hintergrund des Projekts findet sich hier.

Kulturmachtstark_BMBF_02

BAG Spielmobile

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Straßennamenrätsel Fürstenriederstraße

Fürstenriederstraße:

a) Nach der Schwaige Fürstenried.

b) Hier wohnte ein Fürst, der mit Nachnamen Ried hieß

c) Die Rieder von Fürst Max Emmanuel haben hier gearbeitet

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Wankstraße

Wankstraße:

a) Dort gab es früher so viele Gaststätten, dass die Leute immer betrunken waren und deswegen   ‚wanken‘

b) Nach dem altdeutschen Wort für Wippe: ‚Wanke‘

c) Nach dem Wank (1780m) einen Aussichtsberg

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Höllentalstraße

Höllentalstraße:

a) von hier aus kommt man zur Hölle.

b) Nach dem Höllental, einer Klamm am Fuß der Waxensteinberge.

c) Nach dem Teufelsnest in den USA (Nevada)

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Fürstenriederstraße Richtig

Das habt ihr richtig erraten: Die Schwaige Fürstenried ist der Ursprung dieses Straßennamens

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Wankstraße Richtig

Genau, der Wank ist ein Berg bei Garmisch Partenkirchen

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Höllentalstraße Richtig

Genau: Das Höllental ist eine Klamm unterhalb der Waxensteinberge im Zugspitzmassiv

Veröffentlicht unter Allgemein

Kinderstadtplan Sendling-Westpark unterwegs!

forschertourenDie Stadtteilforscher der Spiellandschaft Stadt sind seit 2016 im Stadtteil Sendling-Westpark unterwegs. Seid dabei und macht mit!

Einen Blick auf den Stadtteil durch Kinderaugen. Was interessiert sie? Wo spielen sie gerne? Welche Orte finden sie interessant? Was gibt es für Geheimtipps im Stadtteil? All das und noch vieles mehr interessiert uns.

kinderstadtplaene_kinderseiten_sendlingwestparkAuch 2017 bieten wir wieder viele Forschertouren durch das Gebiet Sendling-Westpark. Alle Kinder und Familien, die uns beim Forschen, Testen, Interviewen, Fotografieren und Spielen begleiten möchten, sind uns herzlich willkommen!

Viele Ergebnise sind bereits auf unseren Kinderseiten sichtbar: klickt mal rein!

 

Termine 2017 der Aktion „Kinderstadtplan Sendling-Westpark“:

26.-27.6., 14.30-18.30 Uhr:
Spielplatz Karl-May-Straße
28.-29.6., 14.30-18.30 Uhr:
Spielplatz Adunistraße  
3.-6.7., 14.30-18.30 Uhr:
Spielplatz Eichendorffplatz
10.-13.7., 14.00-17.00 Uhr:
Schulhof Werdenfelser Str. 58
17.-20.7., 14.30-18.30 Uhr:
Spielplatz Höglwörther Straße

Bei Regen können die Angebote entfallen.

Mehr Informationen  zum Projekt Kinderstadtteilplan finden sich hier.

Auch die Presse interesiert sich für unser Projekt: Hier geht es zu einem Artikel auf Spiegel Online.

Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen, Allgemein

Straßennamenrätsel Farchanterstraße

Warum heißt die Farchanterstraße, wie sie heißt?

a) Nach Farchant einem Ort in der Nähe von Gamisch-Partenkirchen.

b) Farch, ein berühmter Maler wohnte dort.

c) Die berümte Schule Farchant war

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Oberauerstraße

Die Oberauerstraße hat einen Grund wieso sie so heißt. Wisst ihr auch wieso?

a) weil es gab dort Menschen, die oben gewohnt haben über der Au.

b) Weil sie nach dem Ort Oberau bennant wurde.Es ist in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen.

c) weil der König da immer ein Aua hatte, also Pech hatte.

 

Von Sara 9 Jahre

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Pählstraße

Wisst ihr, warum die Pählstraße heißt, wie sie heißt?

a) Nach Pähl, einen Ort in der nähe vom Amersee. Dort wahr in der nähe ein Schloß.

b) Es gab dort die ersten Pählkartoffeln.

c) Es wohnte dort der erste Mensch er hieß Pähl.

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Waxensteinstraße

Warum heiß die Straße so?

a) Weil sie nach zwei Bergen bennant wurde die in der nähe der der Zugspitze sind.

b) Weil dort früher eine Wachsfabrik war.

c) Weil alle da früher sehr schnell gewachsen sind.

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Ammergauerstraße

Wieso heißt die Ammergauerstraße wie sie heißt?

a) weil der Käse von dort so lecker schmeckt.

b) Nach einer Landschaft in Oberbayern

c) nach einer Fabrik die dort mal guten Käse hergestellt hat.

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Waxensteinstraße Richtig

Sehr gut! Das ist richtig.

Der Waxenstein ist einer der höchsten Berge in Deutschland mit 2.277 Metern Höhe!

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Farchanterstraße Richtig

Das stimmt! =)

Farchant liegt an der Loisach, im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Pähl Richtig

Genau.

Pähl ist eine Gemeinde in Oberbayern, im Landkreis Weilheim-Schongau

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Oberauerstraße Richtig

Korrekt.

Oberau ist eine Gemeinde in Bayern im Landkreis von Garmisch-Partenkirchen.

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Ammergauerstraße Richtig!

Das stimmt genau!

Hier noch ein paar mehr Infos zum Ammergau:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ammergau

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Werdenfelsland

Welche der folgenden Straßen gehören zum Werdenfelsland?

a) Alpseestraße

b) Aurikelstraße

c) Martin-Luther-King-Weg

Veröffentlicht unter Allgemein

Metzgerei Probst

Waldfriedhofstraße 68

Wir, also die Forscher für den Kinderstadtplan (Florentin (9), Mia (8), Dana (10), Moritz (9) und Lilly (9)) waren in der Metzgerei Probst. Wir haben dort eine Verkäuferin getroffen, die uns allen eine Scheibe Wurst geschenkt hat. Die Leute dort sind sehr nett.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Luise-Kiesselbach-Platz

Wieso heißt der Luise-Kiesselbach-Platz so?

a) Es gab einen Bach in dem viele Kiessel waren und dort saß immer ein Mädchen namens Luise.

b) Es gibt in der Schwäbischen Alb einen Bach der durch eine Kieselgrube fließt; Luise ist eine abgewandelte form vom altbayerischen ‚lois‘; was so viel wie Groß heißt.

c) Es gab mal ein Mädchen namens Luise Kiesselbach das armen Menschen half.

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Kederbacher Straße

Wieso heißt die Kederbacher Straße, wie sie heißt?

a) Früher floss da ein kleiner Bach, der die ‚Keder‘ hieß

b) Johann Grill, genannt der ‚Kederbacher‘ war ein berühmter Bergführer

c) Es gab einmal den Bauernhof, der Kederbach hieß

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Richtig! =)

das hast du richtig erkannt! Sehr gut gemacht 😀

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel leider Falsch ;(

Das war leider nicht richtig. Versuch es doch noch einmal =)

Veröffentlicht unter Allgemein

Straßennamenrätsel Hundertpfundweg

Warum  heißt der Hundertpfundweg ‚Hundertpfundweg‘?

a) Dort lebte eine Kuh die Einhundert Pfund wog

b) So hieß eine Münchner Ratsherrenfamilie im 15. und 16. Jahrhundert.

c) Dort konnte man mit einer Währung, die Pfund hieß bezahlen; jedoch maximal 100 Pfund.

Veröffentlicht unter Allgemein

Unser Motto 2017: Platz da – wir wollen spielen!

Für die Spielsaison 2017 hat sich das Netzwerk der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt das Motto „Platz da – wir wollen spielen!“ gesetzt. Damit wollen wir ein Zeichen setzen, wie wichtig Spiel für Kinder (aber auch Erwachsene) ist, und uns dafür einsetzen, dass in unseren immer dichter bebauten Städten genügend Raum für Spiel bleibt und von allen Verantwortlichen mitgedacht, bewahrt und ausgebaut wird.
Alle unsere Termine sind zu finden in der trägerübergreifenden Programmzeitung der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt , die jährlich über 450 Spieltermine von Mai bis Dezember zusammenfasst. Außerdem enthält sie viele praktische und nützliche Hinweise, Adressen und Tipps. In der Zeitung sind zum Beispiel über 150 Adressen von Veranstaltern gelistet, außerdem die aktuellen Projekte der Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt, dazu Informationen zu aktuellen Themen wie Spiel, Bildung, Bewegung, Spielraum, Spielzeit, Spielmaterial, Spielpartnern und Kinderrechten. Die Zeitung liegt ab Mitte Mai unter anderem aus im Kinderinformationsladen, im Jugendinformationszentrum, in der Stadtinformation und an vielen anderen Orten in der Stadt.

Und natürlich ist sie auf allen unseren Spielangeboten erhältlich – hier unsere Highlights 2017:

Start der Spielsaison beim Eröffnungsspielfest
Die erste Gelegenheit, das Motto „Platz da, wir wollen spielen!“ live und selbst zu erleben, ist beim großen Eröffnungsspielfest der AG Spiellandschaft Stadt, mit der Kinderinformation Mobil, Murmelspielbus, Boulderturm, Wellenrutsche, Spielepark, Kasperltheater, Rolli-Parcours, Luftballonstand, Schminken und vielem mehr
Sonntag, 14. Mai, 14.00-18.00 Uhr, Hirschgarten
(große Wiese am Wasserspielplatz, Eingang De-la-Paz-Straße,
erreichbar ab S-Bahnhof Laim)

Vom Weltspieltag zum Weltkindertag 2017 in Sendling
Unter dem Motto „Platz da – wir wollen spielen!“ finden die vielfältigen Angebote und Aktionen zu Weltspieltag und Weltkindertag 2017 im Stadtbezirk 6, München-Sendling statt. Hier werden noch engagierte Beteiligte gesucht, die sich einbringen möchten, mit Projektideen und mehr.
Das erste Koordinationstreffen hierzu fand statt am 30. März 2017, 10.00-12.00 Uhr,
im Sozialbürgerhaus, Meindlstr. 20, im kleinen Sitzungssaal.
Interessierte melden sich bitte an unter info@spiellandschaft.de.
Weltspieltag: Sonntag 28. Mai, 14-18 Uhr, Grünanlage Neuhofener Berg
Weltkindertag: Mittwoch 20. September, 14-18 Uhr, Grünanlage Neuhofener Berg
(Hier geht es zu einem Bericht zum Projekt 2016 in Freiham)

Kinder, Zirkus, Attraktionen: Zirkus Ganz Spontan im Hasenbergl und in Harlaching
Beim Zirkus Ganz Spontan tauchen Kinder und Familien in die Zirkuswelt ein – kostenlos und ohne Anmeldung. Kommt, spielt mit! Kommt, wir spielen Zirkus! Hier werden Kinder Artisten bei täglichen Mitspielzirkusaufführungen oder Koch in der Zirkuskantine. In den Zirkuswerkstätten lassen sie ihrer Kreativität freien Lauf, als rasende Reporter schreiben und fotografieren sie für die Zirkuszeitung und spielen sich fit bei bewegten Zirkusspielen für Klein und Groß. Als wechselnde Attraktionen gibt es Slackline, Bewegungsbaustelle, Skaten, Rolli-Parcours und mehr.
(Genauere Informationen zum Projekt findet sich hier.)
Zirkus Nordini: Mo.-Fr., 31. Juli -5. August, 13.00-19.00 Uhr,
Zirkuswiese Weitlstr. 125
(Nähe Abenteuerspielplatz Hasenbergl),

Zirkus Simsala: Mo.-Sa., 15.-26. August, 13.00-19.00 Uhr,
Waldwiese Perlacher Forst
(Höhe Oberbiberger- / Säbener Str.)

Übrigens: Unsere Programmzeitung können Sie sich gerne auch frei Haus per Post zuschicken lassen – zur Bestellung geht es hier.

Kontakt und weitere Informationen:
KIDS – KinderInformationsDienst Spiellandschaft Stadt
Tel. 089-183335
E-Mail

Maulwurf_Infobauchladen
Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Mitarbeiter*innen gesucht – jetzt sind Sie am Zug!

Kreativ sein – gesellschaftlich engagiert – Ihr Beitrag für eine kinderfreundliche Stadt

Brettspiel_QuadratDie Spiellandschaft Stadt wächst und hat immer Plätze für engagierte Helfer*innen frei. Die Aufgaben sind immer abwechslungsreich und langweilig wird’s nie. Bei uns kommen sowohl Mitarbeiter*innen als auch Kinder aus allen Altersgruppen, mit ganz unterschiedlichem Hintergrund zusammen.

Sie werden immer wieder Neues kennen lernen und mit den Kindern tolle Überraschungen erleben. Ob Sie sich einmalig engagieren wollen oder langfristig, lieber ein Projekt leiten wollen oder gern einspringen, wo gerade zugepackt werden muss: bei der Spiellandschaft Stadt sind alle Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement und freie Mitarbeit offen.

 

Zum Beispiel als:

Wenn Sie Lust haben, bei der Spiellandschaft Stadt mitzuhelfen, melden Sie sich einfach unverbindlich bei uns. Wir freuen uns auf Sie.

Kontakt:

Spiellandschaft Stadt e.V.
Geschäftsführung, Evelyn Knecht, Albrechtstr. 37, 80636 München
Tel.: 089 183335, E-Mail: evelyn.knecht@spiellandschaft.de

 

 

 

 

 

 

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Tipp des Monats – Marmorpapier

Wenn du Grußkarten und Geschenkpapier selbst herstellen willst, kannst du Marmorpapier ausprobieren. Hier zeigen wir, wie man einfach selbst Marmorpapiere machen kann.

Was du dazu brauchst:

img_0946

 

  • Kartoffelstärke oder Tapetenkleister
  • Marmorierfarben oder einfache Künstler-Ölfarbe und Terpentin
  • Becher und Pinsel
  • Wannen
  • Kämme, Spachtel und Zahnstocher
  • Zeitungen zum Unterlegen
  • Papier
  • eine weiße Kerze
  • Lappen
  • ein altes Handtuch

 

 

 

 

 

Und so gehts:

Entweder du rührst den Tapetenkleister nach Gebrauchsanweisung an, oder du verwendest die Kartoffelstärke um selbst Kleister zu kochen. In einen Topf mit einem halben Liter kaltes Wasser 5 Esslöffel Kartoffelstärke einrühren. Mit einem Schneebesen so lange rühren bis es keine Klumpen mehr gibt. dann einmal zum Kochen bringen und dabei immer weiter rühren.

 

 

 

img_0947 img_0948

 

Wenn der Kleister abgeküklt ist kannst du ihn in eine flache Wanne füllen. Entweder du verwendest spezielle Marmorierfarbe oder du verdünnst Künstler-Ölfarbe mit Terpentin so stark dass sie ganz flüssig ist. Arbeitet in einem gut belüfteten Raum und esst nichts nebenbei, die Ölfarbe ist giftig und stinkt.

 

 

img_0949 img_0950

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt kannst du die Marmorierfarbe auf den Kleister tropfen lassen. Probere verschiedene Muster und Farben aus. Mit einem Kamm oder einem Zahnstocher kannst du die Farbe auf dem Kleister verschieben und Spuren ziehen.

 

img_0951 img_0952

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spannend wird es, wenn du das Papier auf die Oberfläche des Kleisters legst. Wenn das Papier 2-3 Sekunden auf dem Kleister gelegen hat, kannst du das Papier im Waschbecken vorsichtig ablaufen lassen und das Papier zum Trocknen auf ein altes Handtuch legen oder an eine Wäscheleine hängen.

 

img_0953 img_0954 img_0958

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn das Papier 1-2 Tage getrocknet ist, kannst du es gleich zuschneiden oder erst einmal mit eine schützenden Schicht aus Kerzenwachs drauf machen. Dazu reibt ihr das Papier erst einmal mit einer Lage Zeitungspapier ab um überschüssige Farbe weg zu bekommen. Jetzt das Papier an einer Seite gut festhalten und die Kerze immer in eine Richtung darüber reiben. Passt auf dass das Papier nicht knittert. Am Schluss noch mit einem Lappen polieren. Jetzt glänzt das Papier auch noch schön.

 

 

img_0961    img_0965 img_0966

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Tipp des Monats

Die Kinderstadtplanforscher bei ntv!

kistapla_sendlingwestparkMünchen lässt Kinder die Stadt kartographieren!

Der spannendste Spielplatz, der beste Kaugummiautomat, der höchste Kletterbaum – was Erwachsenen nicht auffällt, ist für Kinder das Wichtigste beim Stadtbummel. Das hat auch das Münchner Jugendamt erkannt und lässt Kinder ihre Stadtteile bewerten. Heraus kommt ein Stadtplan der besonderen Art….“

 

Mit diesen Worten kündigt der Sender n-tv den Beitrag an, der am 29. September 2016 zum Thema Kinderstadtteilforscher in Harlaching ausgestrahlt wurde.

Unter dem folgenden Link lässt sich der Fernsehbeitrag online anschauen:
Kinderstadtplanforscher bei n-tv

Der Kinderstadtteilplan Harlaching als gedrucktes Heft mit Plan ist Anfang 2016 veröffentlicht worden. Seit Juni 2016 wird nun fleißig in Sendling-Westpark für den Kinderstadtplan geforscht.
Erste Ergebnisse der Kinder sind bereits auf unseren Kinderseiten online.

plakat kinderstadtpläneMehr zum Projekt Münchner Kinderstadtteilpläne findet sich hier.

Unter dem folgenden Link kann man die bisher veröffentlichten gedruckten Kinderstadtteilpläne direkt bestellen.

Haben Sie Fragen zum Projekt oder weitere Tipps für die einzelnen Stadtteile?
Wir freuen uns auf Ihre Anregungen per Mail an info@spiellandschaft.de.

 

 

 

 

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Tipp des Monats – Bucheckern-Zwerge

Wenn ihr draußen seid, dann könnt ihr außer den bunten Blättern noch die Kapseln der Bucheckern Sammeln. Hier bekommt ihr einen Tipp, wie ihr aus den Kapseln lustige Zwerge basteln könnt.

14

 

 

Was ihr braucht:

  • Kapseln der Bucheckern
  • Filz
  • Holzperlen
  • Holzleim
  • Watte

11

 

 

 

 

 

 

Und so geht’s:

Die Watte um die Kapsel wickeln und eine Holzperle als Zwergenkopf aufsetzen.

 

 

13 12

 

 

 

 

 

 

 

Den Hut könnt ihr aus Filz ausschneiden und aufkleben.

 

14

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Tipp des Monats

Die Brettspiele-Erfinderwerkstatt im Spielhaus

 

Spielwiesn_SpieleerfinderwerkstattUnsere Brettspiele-Erfinderwerkstatt hatte eben erst ihren Auftakt auf der 25. Münchner Spielwiesn, wo sie 3 Tage lang von begeisterten Fans in Besitz genommen wurde.

Jetzt laden wir alle begeisterten Brettspiele-Erfinder zu uns in Spielhaus ein: Zwei Wochen lang kann hier getüftelt werden, Ideen gesponnen und sofort in die Realität umgesetzt werden. In unseren Ateliers findet ihr von Holz und Salzteig über Stoff und Papier bis hin zu allem erdenklichen Krims und Krams Material in Hülle und Fülle.

Engagierte Spieleberaterinnen und -berater stehen euch zur Seite und begleiten euch, bis ihr voller Stolz euer selbst erdachtes und selbst gebautes Spiel mitnehmen könnt.

Das Angebot ist wie immer offen und kostenlos, für Kinder von 6 – 12 Jahren. Gruppen ab 5 Kindern melden sich bitte bei der Projektleitung telefonisch an unter Tel. 089-8344455.

Zeiten: Mittwoch – Freitag,
9.-11. November, 16.-18. November,
jeweils 14-18 Uhr

Ort: Spielhaus am Westkreuz
Aubinger Str. 57
Öffentlich ereichbar mit S6, S8, Bus 57, Haltestelle Westkreuz

Unsere weiteren Angebote im Spielhaus findet ihr hier.

 

 

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht unter Aktuelle Meldungen

Tipp des Monats – Kräutersalz

Wenn ihr im Garten oder auf dem Balkon noch Küchenkräuter habt, dann könnt ihr mit diesem Basteltipp selber Kräutersalz machen.

Was ihr braucht:

  • Mörser
  • Salz
  • Kräuter (wenn möglich frisch)
  • Glas zum Einfüllen

02_zutaten

 

 

 

 

 

 

 

Und so gehts:

Zuerst die Kräuter im Garten oder vom Balkon pflücken.

01_ernte

 

 

 

 

 

Salz im Mörser reiben, dabei nach und nach die Kräuter dazu schütten.

03_salz kraeutersalz

05_mit_kind

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt ganz lange reiben bis die Kräuter nur noch ganz feine Flocken sind.

06_mit_schwester

07_ab_ins_glas

 

 

 

 

 

Wenn die Kräuter sehr feucht sind, kann es sein, dass ihr das Kräutersalz auf dem Backblech bei 190°C für 10 Minuten trocknen müsst. Lasst euch dabei von einem Erwachsenen helfen.

 

 

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Tipp des Monats